XING lie­fert wei­ter­hin nicht was es ver­spricht — Ist XING Kun­de oder Lie­fe­rant von Aka­mai?

Mei­ne Kri­tik an XING wird mitt­ler­wei­le immer brei­ter ver­folgt und wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes in den VAE hat nun auch Hei­se im Bei­trag Ver­wir­rung um Daten­si­cher­heit bei Xing das The­ma auf­ge­grif­fen. Auch wenn der Bei­trag eher schwach recher­chiert ist hilft er doch das The­ma wei­ter ins Bewusst­sein der Anwen­der zu rücken. Lesens­wert sind auf jeden Fall die weit über 100 Kom­men­ta­re zu die­sem Bei­trag, die über­wie­gend in eine deut­li­che Kri­tik an XING mün­den. Beson­ders grif­fig hat der User yours-tru­ly den Hei­se-Arti­kel kom­men­tiert:

Geht die­se nai­ve Bericht­erstat­tung immer noch wei­ter?

yours-tru­ly (932 Bei­trä­ge seit 12.11.11)

Daten­si­cher­heit bei XING — autsch -
»Nein, um Got­tes Wil­len nein! Natür­lich las­sen wir so etwas inti­mes wie ein Mana­ger­Da­ting Netz­werk ganz unter sich … völ­lig pri­vat. Da wür­den wir nieeeeeee Daten anzap­fen. Die haben wir doch schon alle, und den aus­ge­dach­ten Blöd­sinn, der sich selbst beweih­räu­chern­den Jup­pies, kön­nen wir als SPAM aus­klam­mern. Nur „Rekla­me Wer­bung und Ding Dong”, da sind wir dabei um für unser Mer­chan­di­sing Leu­te zu gewin­nen.«

Was muss eigent­lich noch auf­ge­deckt wer­den, damit ein für alle Mal klar ist, dass jeder inter­na­tio­nal ver­füg­ba­re, digi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nal, gespei­chert wird. Ob das ver­schlüs­selt ist oder nicht spielt kei­ne Rol­le. Was heu­te noch nicht ent­schlüs­selt wer­den kann, … ist Mor­gen viel­leicht dran.

Die Nach­rich­ten der letz­ten Tage haben zwar alle gele­sen, nur ver­ste­hen scheint ein ech­tes Pro­blem zu sein.

Ein Geheim­dienst wür­de sich doch kein Netz­werk wie Xing ent­ge­hen las­sen. Pass­bil­der, Kon­takt­da­ten, Bezie­hun­gen, Lebens­lauf… *- Das wäre ja so, als wür­den Geheim­agen­ten den gan­zen Tag KiKa gucken um ein­ge­bet­te­te Infor­ma­tio­nen zu fin­den, aber Diplo­ma­ten Depe­schen links lie­gen zu las­sen.

Ist ja schon klar, dass man man­che Din­ge gar nicht wis­sen will. Aber die­se Peter­si­lie in den Ohren ist echt albern. Als ob irgend­was auf den Smart­pho­nes sicher wäre. Als ob Aka­mai und Cloud Diens­te wie Ama­zon an der NSA vor­bei gin­gen. ROFL … Und dann sit­zen die Mana­ger da mit ihrem Win­dows Netz­werk, mit der gan­zen Anti­vi­ren Kacke, Sky­pen und Out­loo­ken … und glau­ben sie sei­en geschützt????

Ich ahne es schon, in 2 Jah­ren ist da wie­der Gras drü­ber gewach­sen und die Mensch­heit freut sich über das iPhone(n) und Goog­le Glas­ses vx.y

Wei­ter­ma­chen. Xing, Ama­zon und natür­lich das Hei­se Forum sind Abhör-sicher… Mit gruß an die Jungs und Mädels von NSA, kommt mal auf einen Kaf­fee vor­bei wenn ihr Zeit und Lust habt. Ich bin sicher, ihr seid echt nett und macht auch nur euren Job — aber ihr macht das echt gut, wie ihr hier die Dro­gen unters Volk bringt ohne dass das einer merkt.

Mit alber­nen Grü­ßen,
yt

Für alle am The­ma Inter­es­sier­ten — das The­ma wird mitt­ler­wei­le breit auf Twit­ter von den Usern @xingfinder, @othertwice, @DerLarsHahn @LinkedInsider und @steadynews dis­ku­tiert. @othertwice — Isa­bel­la Mader, aktu­el­le Preis­trä­ge­rin des öster­rei­chi­schen CIO-Awards — hat die Pro­ble­ma­tik vor eini­gen Tagen in einem lesens­wer­ten Bei­trag zusam­men­ge­fasst. Ein kla­rer Lese­tipp.

Ansons­ten neh­me ich gern Wet­ten an, wann XING die US-Ser­ver abschal­tet. Denn eines ist im Kern ja wohl auch jedem XING-Nut­zer klar. XING hat kei­ne welt­wei­te Bedeu­tung, selbst die euro­pa­wei­te Bedeu­tung über den deut­schen Sprach­raum hin­aus ist eher begrenzt. Vor die­sem Hin­ter­grund gibt Aka­mai als CDN noch weni­ger Sinn, zumal es für eine deut­sche Fir­ma schlicht ille­gal ist, wenn man per­so­nen­be­zo­ge­ne Inhal­te bei ame­ri­ka­ni­schen Fir­men ablie­fert.

Doch halt, den­ken wir ein­mal anders her­um!

Wie­so gehen wir eigent­lich immer davon aus, dass XING bei Aka­mai Kun­de ist und für deren Dient­leis­tung bezahlt? Gäbe es nicht viel mehr Sinn, wenn Aka­mai Kun­de von XING wäre und für XING’s Dienst­leis­tung bezahlt? Wie könn­te solch ein Deal aus­se­hen? Ganz ein­fach — XING darf die Aka­mai-Infra­struk­tur kos­ten­los nut­zen als Gegen­leis­tung dafür, dass die Daten über Aka­mai gerou­tet wer­den. Unvor­stell­bar sagen Sie jetzt?

Nein, nicht unvor­stell­bar! Cloud­fla­re, ein direk­ter Wett­be­wer­ber von Aka­mai, tut genau dies, was man auf der Ange­bots­sei­te nach­le­sen kann:

Für Band­brei­te berech­nen wir nie!

Cloud­Fla­re wird Ihnen nie Band­brei­ten­nut­zung Rech­nung. Wir glau­ben, wenn Ihre Web­site plötz­lich belieb­ter wird oder einen Angriff erlei­det, Sie soll­ten nicht haben Ihre Band­brei­te Rech­nung fürch­ten.

Eng­li­scher Text:

We never char­ge for band­with!

Cloud­Fla­re will never bill you for band­width usa­ge. We belie­ve if your site sud­den­ly gets popu­lar or suf­fers an attack, you should­n’t have to dread your band­width bill.

Da sehen wir wie­der ein­mal wie altru­is­tisch doch ame­ri­ka­ni­sche Fir­men sind, das Gute kommt aus Ami-Land! Spass bei­sei­te. Auch in den USA kos­tet Band­brei­te und die ver­schenkt nie­mand. Also hat Cloud­fla­re, genau­so wie jedes ande­re CDN Spon­so­ren, die die­ses Ange­bot ermög­li­chen. Spon­so­ren, die möch­ten, dass die Daten im Safe Har­bor Ame­ri­ka lan­den.

Wer mag das wohl sein?


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
Vor­trag Bring Your Own Device (BYOD) — Wer will das über­haupt?
Ein The­ma darf bei der Aus­ein­an­der­set­zung mit Mobi­li­ty im Jahr 2013 nicht feh­len und dies ist der angeb­li­che Trend BYOD. Vor­trag 4 der von uns hier im Pre­tio­so Blog ver­öf­fent­lich­ten Vor­trä­ge adres­siert die­ses Hype-The­ma. Alle die Vor­tärage beglei­ten­den Unter­la­gen haben wir sofort nach der CeB…
Alles zu Mobi­le Device Manage­ment (MDM) und BYOD — Im Pre­tio­so Blog gibt es 200 Fach­bei­trä­ge zum The­ma
Wie schnell die Zeit ver­geht! Noch kei­ne 18 Mona­te sind ver­gan­gen und dies ist nun der zwei­hun­derts­te Bei­trag zum The­ma Mobi­le Device Manage­ment (MDM) und Bring Your Own Device (BYOD). Das Pre­tio­so Blog hat sich in die­ser kur­zen Zeit zum größ­ten deutsch­spra­chi­gen Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot zu den The­men M…
MDM Essen­ti­als — Was unter­schei­det Mobi­le Device Manage­ment von Mobi­le Iden­ti­ty Manage­ment?
Die häu­figs­te Fra­ge, die uns auf der it-sa 2012 gestellt wur­de, war, was Mobi­le Iden­ti­ty Manage­ment (MIM) von Mobi­le Device Manage­ment (MDM) unter­schei­det. Die Ant­wort könn­te von Radio Eri­wan kom­men: „Im Prin­zip nichts, aber …” datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) und datomo Mobi­le Iden­ti­ty Mana…
Secu­re­View — schon wie­der ein neu­es Fea­ture für unse­re Lösung zum Mobi­le Device Manage­ment (MDM) von datomo
Heu­te haben wir ein wei­te­res mäch­ti­ges Fea­ture für datomo Device Manage­ment, unse­re viel­sei­ti­ge MDM-Lösung frei­ge­ge­ben und dazu auch eine Pres­se­mit­tei­lung ver­öf­fent­licht in unse­rer Pres­se­box. Was bringt dem Anwen­der Secu­re­View? Secu­re­View stellt sicher, dass Doku­men­te auf mobi­len End­ge­rä­ten sicher …
Bring Your Own Device (BYOD) — Alle wis­sen Bescheid, da will auch Bit­kom nicht feh­len!
Alle reden über BYOD ohne jede Ahnung. Toll! Da haben wir unse­ren Fir­men­hund auch ein­mal gefragt: „Bist Du für BYOD?” Er ist unein­ge­schränkt dafür, denn er hat immer Hun­ger und wür­de es sehr begrü­ßen, wenn sei­ne Men­schen end­lich ein­mal auf ihn hören wür­den! Eben BYOD — Belie­ve Your Own Dog! Wäh­rend…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.