Tipp zum Wech­sel vom iPho­ne 3G /​4 /​4S /​5 auf das iPho­ne 5C und 5S und in die siche­re Team­Dri­ve-Cloud

Wir sind in den letz­ten Tagen mehr­fach gefragt wor­den, ob unser Arti­kel Tipp zum Wech­sel vom iPho­ne 3G /​4 /​4S auf das iPho­ne 5 auch wei­ter­hin für den Wech­sel auf ein iPho­ne 5C oder iPho­ne 5S gilt. Ja er gilt wei­ter­hin, dies kann man auch schon sicher vor dem Ver­kaufs­start der neu­en Gerä­te sagen.

Doch es gibt ein Aber!

Wir war­nen in die­sem Arti­kel nicht aus­drück­lich vor einem Back­up der Daten in der iCloud. Im Janu­ar 2013 war die iCloud für sicher­heits­ori­en­tier­te Anwen­der kei­ne ernst­zu­neh­men­de Opti­on. Aber zu die­sem Zeit­punkt war noch nicht bekannt, dass Apple’s iCloud durch PRISM als voll­stän­dig durch die NSA kom­pro­mit­tiert anzu­se­hen ist. Inso­fern hiel­ten wir ein Back­up in der iCloud sei­ner­zeit zwar nicht für sicher aber in Ein­zel­fäl­len viel­leicht noch für ver­tret­bar. Mitt­ler­wei­le steht fest — die Nut­zung der iCloud schei­det kom­plett für jeden Anwen­der, der einen Rest von Pri­vat­heit bewah­ren möch­te, aus. Nur Anwen­der und Unter­neh­men, denen Pri­vat­heit und Daten­schutz kom­plett egal sind, nut­zen noch Ange­bo­te wie iCloud, Goog­le-Dri­ve, Sky­drive, Drop­box und und und

Wer iOS sicher(er) nut­zen möch­te, nutzt die Syn­chro­ni­sie­rungs­funk­tio­nen von iTu­nes. Sicher ist das auch nicht, wenn der PC auf dem iTu­nes instal­liert ist durch unse­re ame­ri­ka­ni­schen und bri­ti­schen ‘Freun­de’ von NSA und GCHQ kom­pro­mit­tiert sein soll­te, aber es ist auf alle Fäl­le bes­ser als die Nut­zung der alle­samt inak­zep­ta­blen und kom­pro­mit­tier­ten ame­ri­ka­ni­schen Cloud­spei­cher-Diens­te. Denn für jeden Schnüff­ler und Daten­dieb ist die Hür­de den Rech­ner zu hacken auf dem iTu­nes läuft deut­lich höher als die Cloud-Daten in den USA voll­au­to­ma­tisch zu scan­nen. Und vor die­sem Hin­ter­grund gilt auch und gera­de in der Mobi­li­ty, dass die alte Kabel­syn­chro­ni­sa­ti­on durch­aus ihre Vor­tei­le hat und die Sicher­heit der Nut­zer­da­ten deut­lich erhöht, denn eine Hür­de gegen­über den Daten­schnüff­lern wird durch die Rück­kehr zum Kabel errich­tet, der direk­te Daten­strom in die USA wird abge­dreht.

Und für alle, die Cloud­spei­cher-Diens­te toll fin­den gibt es auch eine gute Nach­richt — es gibt auch siche­ren Cloud­spei­cher! Aus Deutsch­land, mit siche­rer Ver­schlüs­se­lung und nach deut­schem Daten­schutz! Zer­ti­fi­ziert vom Unab­hän­gi­gen Lan­des­zen­trum für Daten­schutz in Schles­wig-Hol­stein, der Behör­de, die vom expo­nier­tes­ten deut­schen Daten­schüt­zer, Thi­lo Wei­chert, geführt wird.

Team­dri­ve ist das Gebot der Stun­de. Infor­mie­ren Sie sich auf der Web­sei­te von Team­dri­ve über die­se welt­weit füh­ren­de siche­re Cloud­spei­cher­lö­sung. Team­dri­ve ist für sicher­heits­ori­en­tier­te Anwen­der alter­na­tiv­los und wir bei Pre­tio­so nut­zen seit lan­ger Zeit eine eige­ne Team­dri­ve-Infra­struk­tur. Weil dies so ist haben wir Team­dri­ve mit datomo Mobi­le Device Manage­ment inte­griert und wer­den die­se Inte­gra­ti­on im vier­ten Quar­tal zu einer ech­ten Voll­in­te­gra­ti­on aus­bau­en, unab­hän­gig davon ste­hen wir voll hin­ter die­ser Lösung und sind des­halb auch Part­ner von Team­dri­ve.

Um Miss­ver­ständ­nis­sen vor­zu­beu­gen: Team­dri­ve ist sowohl siche­rer Cloud­spei­cher als auch siche­rer Workspace, es ver­fügt aber nicht über die tie­fe Inte­gra­ti­on in iOS. Und genau dies spricht für Team­dri­ve — nur so kann man sicher sein, dass die Lösung aus­rei­chend fern von Apple und NSA ent­wi­ckelt wur­de.

Des­halb: Tes­ten Sie ein­fach Team­dri­ve und nut­zen es als Pri­vat­an­wen­der kos­ten­los. Anwen­der aus Unter­neh­men sind herz­lich ein­ge­la­den sich von uns ihre eige­ne Team­dri­ve-Cloud instal­lie­ren zu las­sen. Wie immer bei uns brau­chen Sie nicht die Kat­ze im Sack kau­fen — for­dern Sie Ihre eige­ne kos­ten­lo­se Test­stel­lung an.


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
HTC Desi­re HD erhält ent­ge­gen Zusa­ge kein Andro­id 4.0 — Kein Sys­tem für’s Busi­ness
Gera­de lese ich auf hei​se​.de ‘HTC streicht Andro­id 4.0 für Desi­re HD’! Wie bit­te? Geht’s noch HTC? Wir reden hier nicht über ein Ein­stei­ger­mo­dell, wir reden über eines der Flagg­schif­fe von HTC, für das HTC das Update auf Andro­id 4.0 ver­spro­chen hat­te. Vie­le Anwen­der haben dies sicher bei ihrer Kau­fe…
Gart­ner ver­öf­fent­licht Mobi­le Device Manage­ment Report 2012 mit Magic Qua­drant — Eine kri­ti­sche Sicht
Am Frei­tag war es wie­der so weit. Gart­ner ver­öf­fent­lich­te sei­ne Mei­nung zum The­ma Mobi­le Device Manage­ment und das Inter­net ist vol­ler Infor­ma­tio­nen zum neu­en Magic Qua­drant für Mobi­le Device Manage­ment. Die meis­ten der Autoren dürf­ten den Gart­ner-Report nicht gele­sen haben, es wird ein­fach dumpf de…
MDM-Essen­ti­als — Mobi­le Device Manage­ment soll­te immer direkt vom Her­stel­ler bezo­gen wer­den – Fin­ger weg von Ange­bo­ten der Car­ri­er!
Wo kauft man ein MDM-Sys­tem? Die­se Fra­ge beschäf­tigt der­zeit immer mehr Unter­neh­men, die sich und ihre Daten auf mobi­len End­ge­rä­ten ver­wal­ten und schüt­zen wol­len bzw. müs­sen. Vie­le Wege füh­ren bekannt­lich nach Rom und in die­sem Fall führt einer auch über die Car­ri­er, bei­spiel­haft sei­en hier Voda­fon…
Mobi­le Device Manage­ment (MDM) im Kran­ken­haus und Gesund­heits­we­sen
Aus unse­rem All­tag wis­sen wir, dass das The­ma Mobi­le Device Manage­ment (MDM) zuneh­men­de Bedeu­tung im Gesund­heits­we­sen gewinnt. Unse­re Anwen­der­ba­sis von datomo Mobi­le Device Manage­ment in die­sem Sek­tor ist in den letz­ten Mona­ten stark gewach­sen, denn in kaum einem ande­ren Bereich des Lebens hat Daten…
Tages­the­men zei­gen: Daten­dieb­stahl auf Smart­pho­nes — Ohne Mobi­le Device Manage­ment (MDM) und bei Bring Your Own Device (BYOD) kein Pro­blem!
Vor­ges­tern abend sah ich mir die Tages­the­men im Fern­se­hen an. Dort wur­de ein bemer­kens­wer­ter Bei­trag über den mög­li­chen Daten­dieb­stahl durch Apps auf Smart­pho­nes gebracht, der sehr gut recher­chiert ist und das Pro­blem auch für Lai­en sehr anschau­lich dar­stellt: Bes­ser kann man die Pro­ble­ma­tik vo…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.