Prak­ti­sche Tipps: Anwen­dungs­ver­wal­tung auf iOS oder Android mit datomo MDM

Wir beschäf­ti­gen uns in unse­ren prak­ti­schen Tipps mit aktu­el­len Fra­gen, die uns in Zusam­men­hang mit datomo MDM gestellt wer­den. Eine die­ser Fra­gen lau­tet zum Bei­spiel:

Was bedeu­tet Anwen­dungs­ver­wal­tung bezo­gen auf die ein­zel­nen Platt­for­men?

Wenn wir von Anwen­dun­gen spre­chen, so gibt es im Kern die Unter­schei­dung zwi­schen Anwen­dun­gen, die in den ent­spre­chen­den App-Stores zu fin­den sind oder die als „Eige­ne Anwen­dung“ oder „Enter­pri­se Apps“ bezeich­ne­ten Anwen­dun­gen — sprich die Instal­la­ti­ons­res­sour­ce wie *.ipa (Apple) oder *.apk (Android).

Bei iOS kom­men alle Gra­tis­an­wen­dun­gen aus dem Apple Store. Kos­ten­pflich­ti­ge Anwen­dun­gen kom­men i.d.R. aus dem Apple Store oder sie sind als B2B Anwen­dun­gen über das Apple VPP Koto ver­füg­bar. Grund­sätz­lich benö­ti­gen kos­ten­pflich­ti­ge Anwen­dun­gen VPP Codes bzw. eine VPP-Token Ver­knüp­fung. Alter­na­tiv gibt es noch die rei­nen Enter­pri­se Anwen­dun­gen, die Ihnen von einem Ent­wick­ler ent­spre­chend signiert als *.ipa Datei zur Instal­la­ti­on zur Ver­fü­gung gestellt wer­den.

Android Anwen­dun­gen gibt es ent­spre­chend im Goog­le Play Store von eini­gen Ent­wick­lern als direk­ter Down­load oder von unzäh­li­gen Quel­len im Inter­net, die Ihnen einen APK Down­load anbie­ten. Eine Bewer­tung der Quel­len wer­den wir hier nicht tref­fen.

Bereit­ge­stellt wer­den die­se Anwen­dun­gen im Unter­neh­mens App-Store von datomo MDM. Hier kön­nen Sie Anwen­dun­gen aus den oben genann­ten Quel­len zen­tral anle­gen und den Mit­ar­bei­tern bereit­stel­len oder gezielt instal­lie­ren bzw. zur Instal­la­ti­on zuord­nen.

Abhän­gig von der Quel­le und der Platt­form ver­hält sich auch die Instal­la­ti­on auf dem End­ge­rät. Hier unter­schei­den wir wie­der zwi­schen iOS und Android.

Bei iOS wird gene­rell ein Hin­weis auf dem End­ge­rät ange­zeigt, dass das MDM Sys­tem eine Anwen­dung instal­lie­ren möch­te. Anschlie­ßend kommt es auf die Quel­le an. Ist der Apple App-Store die Quel­le, han­delt es sich im Kern um einen Ein­kauf. Die­ser Ein­kauf muss mit einer gül­ti­gen Apple ID auf dem Gerät bestä­tigt wer­den. Die Veri­fi­zie­rung erfolgt durch Ein­ga­be des Kenn­wor­tes der Apple ID. B2B oder Enter­pri­se Anwen­dun­gen bekommt der Benut­zer ohne wei­te­re Abfra­ge instal­liert.

Bei Android kommt es a) auf die Quel­le und b) auf die Firm­ware auf dem End­ge­rät an:

  1. Die Quel­le ist der Goog­le Play Store. Hier wird auf dem End­ge­rät auto­ma­tisch der Play Store geöff­net und gezielt die Sei­te der Anwen­dung gela­den. Die eigent­li­che Instal­la­ti­on muss der Benut­zer durch kli­cken von „Instal­lie­ren“ dann star­ten. Dies ver­hält sich auf jeder Android Firm­ware gleich.
  2. Quel­le als APK Datei:Handelt es sich bei der Firm­ware um die nati­ve Android Stock Ver­si­on, erfolgt ein Hin­weis, dass eine Anwen­dung instal­liert wer­den soll, wel­che vom Benut­zer bestä­tigt wer­den muss.Handelt es sich um eine Sam­sung Firm­ware auf dem Gerät, dann erfolgt die Instal­la­ti­on kom­plett ohne Abfra­ge im Hin­ter­grund.

Wo liegt aber der Unter­schied zwi­schen den nati­ven App-Stores und dem datomo MDM Unter­neh­mens-Store?

Hier müs­sen wir erneut nach Platt­for­men unter­schei­den:

iOS Anwen­dun­gen wer­den unter­schie­den nach „ver­wal­tet“ oder „nicht ver­wal­tet“. Sie wur­den also ent­we­der direkt aus dem Apple Store oder über datomo MDM instal­liert. Die­se Unter­schei­dung bestimmt wie­der­um, wie sich Anwen­dun­gen und Doku­men­te regle­men­tie­ren las­sen.

Android Anwen­dun­gen kön­nen grund­sätz­lich auf einem End­ge­rät direkt gesperrt wer­den. Die Deinstal­la­ti­on ist von der Anwen­dung und der Firm­ware auf dem Gerät abhän­gig.

Win­dows Pho­ne 8/8.1 Gerä­te unter­stüt­zen aktu­ell nur die Instal­la­ti­on von Enter­pri­se Anwen­dun­gen. Eine Ver­knüp­fung auf den Mar­ket ist nicht mög­lich.

Wenn Sie mehr über die Mög­lich­kei­ten von datomo MDM erfah­ren wol­len, dann for­dern Sie unse­re White­pa­per an, for­dern Sie noch heu­te Ihre kos­ten­lo­se Test­stel­lung an oder fra­gen Sie uns ein­fach.


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) 3.11.2 bringt Web­root Secu­ri­ty Intel­li­gence for Android
10 Tage sind erst seit dem letz­ten gro­ßen Update von datomo Mobi­le Device Manage­ment ver­gan­gen und schon wie­der brin­gen wir ein gro­ßes Update her­aus, um das hohe Inno­va­ti­ons­tem­po von datomo MDM wei­ter zu hal­ten. Die Inte­gra­ti­on mit Web­root Secu­ri­ty Intel­li­gence for Android besteht aus drei Kom­po­nent…
Bring Your Own Device (BYOD) — Auch das Insti­tut für IT-Recht sieht vie­le Pro­ble­me bei Daten­schutz und tech­ni­scher Umset­zung
Bring Your Own Device (BYOD) ist in aller Mun­de, des­halb schrei­be ich auch in die­sem Blog immer wie­der dar­über, denn es gibt auf allen Sei­ten — Anbie­ter, Fir­men und Mit­ar­bei­ter vie­le Fra­gen und häu­fig gro­ße Unklar­heit zu die­sem The­ma. Heu­te bin ich auf einen Arti­kel des Insti­tuts für IT-Recht aus…
MDM-Essen­ti­als — Mobi­le Device Manage­ment (MDM) kos­ten­los? Die Bedeu­tung von Open Source für MDM
Gele­gent­lich wer­de ich gefragt, ob es kos­ten­lo­se oder Open Source MDM-Sys­te­me gibt. Hin­sicht­lich der Fra­ge nach kos­ten­lo­sem Mobi­le Device Manage­ment ist mei­ne Ant­wort stets eine ein­fa­che Gegen­fra­ge: „Arbei­ten Sie kos­ten­los?” Damit ist die Fra­ge für die meis­ten beant­wor­tet. Denn kein Her­stel­ler und D…
Bring Your Own Device (BYOD) — Mit Sicher­heit wird zu die­sem The­ma mehr Wer­bung als Fach­wis­sen ver­brei­tet!
Gera­de über­flie­ge ich einen News­let­ter der funk­schau, einer Zei­tung, die mir bis­her nicht durch beson­ders inter­es­san­te Bei­trä­ge zum The­ma Mobi­li­ty auf­ge­fal­len ist. Ich lese: Lie­be Leser, sicher ist Ihnen das Kür­zel BYOD inzwi­schen ein Begriff. Es steht für „Bring Your Own Device”, den Ein­sat…
it-sa 2012 Welt­pre­mie­re: datomo Mobi­le Iden­ti­ty Manage­ment (MIM) — Siche­re Ver­wal­tung von Iden­ti­tä­ten und Zer­ti­fi­ka­ten auf Smart­pho­nes
datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) hat sich im Lau­fe der letz­ten Jah­re zu einem füh­ren­den MDM-Sys­tem ent­wi­ckelt und kon­ti­nu­ier­lich den Vor­sprung ver­grö­ßert. Uns war auf die­sem Weg immer klar, dass die Ver­wal­tung von mobi­len End­ge­rä­ten nur ein Zwi­schen­schritt sein kann und dass es im Kern jeder Ve…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.