Neu­es datomo MDM Update erschienen

Mit dem Update datomo MDM 5.13 prä­sen­tie­ren wir zahl­rei­che neue Funk­tio­nen, die die Ver­wal­tung mobi­ler Gerä­te wei­ter ver­bes­sern – und zwar für Android, iOS und MacOS.

In Bezug auf Android 11 kann eine anwen­dungs­ver­wal­te­te Kon­fi­gu­ra­tio­nen ohne ver­wal­te­tes Goog­le Play-Kon­to hin­zu­ge­fügt wer­den, sodass es ab sofort auch mög­lich ist, Android-Apps (sofern die App die ver­wal­te­te Kon­fi­gu­ra­ti­on unter­stützt) ohne ver­wal­te­tes Goog­le Play Kon­to zu kon­fi­gu­rie­ren. Außer­dem sind die neu­en BYOD Richt­li­ni­en her­vor­zu­he­ben, in die wei­te­re Sicher­heits­be­schrän­kun­gen (z.B. der Spei­cher­in­halt kann nicht mehr gelöscht wer­den oder der Nut­zer kann kei­ne Netz­werk­ein­stel­lun­gen mehr ver­än­dern) ein­be­zo­gen sind, und in der sich auch das Arbeits­pro­fil an sich ein­schrän­ken lässt. Ins­ge­samt bedeu­tet das ein Mehr an Sicher­heit auf den ver­wal­te­ten Geräten.

Die COSU Richt­li­ni­en (Laun­cher Mode) sind dahin­ge­hend opti­miert, dass nun Wall­pa­per sowie Short­cuts unter­stützt werden.

Dar­über hin­aus gibt es eini­ge Neue­run­gen in Bezug auf Android Gerä­te die Ein­stel­lun­gen betref­fend: der Ton kann nun in Bezug auf Modus, Ton­typ, Art und Laut­stär­ke modi­fi­ziert werden.

Für Sam­sung Devices sind mit die­ser Ver­si­on 5.13 neue Sicher­heits­be­schrän­kun­gen hin­zu­ge­fügt wor­den, wie zum Bei­spiel das auto­ma­ti­sche Her­un­ter­la­den neu­er Updates zu akti­vie­ren oder auch zu deaktivieren.

In Bezug auf die Zero Touch Regis­trie­rung wur­de der Pro­zess für Android-Gerä­te opti­miert, der für die Unter­neh­mens­ver­wal­tung bereit­ge­stellt wer­den soll:

Es wur­de die Sei­ten­num­me­rie­rung beim Impor­tie­ren meh­re­rer Gerä­te aus dem Zero Touch Por­tal hin­zu­ge­fügt und dar­über hin­aus besteht auch die Mög­lich­keit, wei­te­re Zero-Touch-Ein­stel­lun­gen wie E‑Mail-Adres­se des Admi­nis­tra­tors anzuzeigen.

Für iOS Gerä­te bie­tet das neue Update nun auch einen BYOD-Modus an. (Bring Your Own Device) bedeu­tet, dass ein Mit­ar­bei­ter sein eige­nes pri­va­tes Gerät nun auch für Unter­neh­mens­zwe­cke nut­zen kann. Bis­her war es nur mög­lich, ein Android-Gerät in die­sem Modus zu regis­trie­ren, aber jetzt kann man auch iOS-BYOD-Gerä­te in die datomo MDM ‑Ver­wal­tung einbinden.

Die iOS/​iPadPOS 14.2 Platt­form­un­ter­stüt­zung zeigt fol­gen­de neue Sicher­heits­fea­tures an: so besteht nun bspw. die Mög­lich­keit die Opti­on, eine zufäl­li­ge MAC-Adress zu ver­wen­den, zu deak­ti­vie­ren oder auch das Hin­zu­fü­gen von App-Clips zu unterbinden.

Dar­über hin­aus gibt es auch eine neue Ein­schrän­kung für macOS 11: Sicht­bar­keit von Nicht-OS-Soft­ware-Updates durch Benut­zer zu verzögern.

Mit Hil­fe der Regis­ter­kar­te Kon­fi­gu­ra­ti­on haben Sie ab sofort einen ein­fa­chen und schnel­len Zugriff auf alle Kon­fi­gu­ra­tio­nen! Es ist eine trans­pa­ren­te Ansicht aller Kon­fi­gu­ra­tio­nen, die Sie auch nach aus­ge­wähl­ten Fil­tern suchen kön­nen. Sie kön­nen Kon­fi­gu­ra­tio­nen fil­tern nach: Kon­fi­gu­ra­ti­ons­typ­grup­pen, Kon­fi­gu­ra­ti­ons­ty­pen, Platt­for­men, Richt­li­ni­en, Benut­zer­grup­pen, Gerä­te­grup­pen und Ver­füg­bar­keit (Corps­to­re, Con­tai­ner, auf dem Gerät installiert).

For­dern Sie das White­pa­per datomo MDM an und infor­mie­ren Sie sich über die­se Lösung — oder for­dern Sie eine Test­stel­lung an und tes­ten Sie 4 Wochen lang die­se Lösung in unein­ge­schränk­tem Funk­ti­ons­um­fang — inklu­si­ver pro­fes­sio­nel­ler Ein­wei­sung und Beglei­tung wäh­rend der Testphase


Ande­re inter­es­san­te Beiträge:
datomo Mobi­le Device Manage­ment – MDM-Allein­stel­lungs­merk­mal: Unli­mi­tiert vie­le Enter­pri­se Apps­to­res anbie­ten
Mit datomo Mobi­le Device Manage­ment kann ein fir­men­ei­ge­ner Apps­to­re zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Sämt­li­che in datomo MDM ange­leg­te Anwen­dun­gen kön­nen für die­sen Apps­to­re vom Unter­neh­men frei­ge­schal­tet wer­den. Die ent­spre­chen­den Apps wer­den vor­her defi­niert und fest­ge­legt, es bie­tet sich immer au…
Die größ­te Arti­kel­samm­lung über Bring Your Own Device (BYOD) – ein­fach anfor­dern!
Der regel­mä­ßi­ge Leser des Pre­tio­so-Blogs wird wis­sen, dass ein Schwer­punkt der letz­ten 12 Mona­te in die­sem Blog u.a. in der Auf­klä­rung und Infor­ma­ti­on rund um das The­ma Bring Your Own Device (BYOD) lag und auch zukünf­tig lie­gen wird. Wir haben erst kürz­lich ein neu­es White­pa­per zum Ein­satz privater …
Gerä­te­ein­bin­dung in datomo MDM per SMS oder E‑Mail
In unse­rer Serie über prak­ti­sche Anwen­der­tipps zu datomo Mobi­le Device Manage­ment beschäf­ti­gen wir uns heu­te noch ein­mal detail­lier­ter mit den Mög­lich­kei­ten der Gerä­te­ein­bin­dung in die Lösung. Im letz­ten Arti­kel „Mög­lich­kei­ten der Gerä­te­ein­bin­dung in datomo MDM“ sind wir bereits auf die technischen…
CeBIT 2013 — Wir zei­gen Mobi­le Device Manage­ment (MDM) und Lösun­gen für Bring Your Own Device (BYOD)
Wie jedes Jahr fin­den Sie Pre­tio­so auch die­ses Jahr in Han­no­ver auf der CeBIT, dies­mal der CeBIT 2013. Und wie jedes Jahr kom­men wir zur CeBIT mit einem Feu­er­werk an Neu­ig­kei­ten. Wir ste­hen wie­der in Hal­le 15 D71 im Pla­net Resel­ler — direkt hin­ter dem rech­ten Haupt­ein­gang, wenn man von den Hal­len 1…
Bring Your Own Device (BYOD) ist tot! Es lebe PUOCE! Was ist das?
Bring Your Own Device (BYOD) ist zum Schei­tern ver­ur­teilt — allen Prot­ago­nis­ten zum Trotz! War­um habe ich hier im Blog schon viel­fach erklärt, beson­ders pla­ka­tiv wird dies im Bei­trag BYOD Bring Your Own Device – Eine der dümms­ten Ideen aller Zei­ten von Gart­ner, For­res­ter und Vor­stän­den auf den Punkt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.