Mög­lich­kei­ten der Benut­zer­ver­wal­tung in datomo MDM

In Zukunft wer­den wir in die­sem Blog eine klei­ne­re Arti­kel­se­rie star­ten, in der wir Sie über immer wie­der­keh­ren­de Fra­gen unse­rer Anwen­der infor­mie­ren, die uns tag­täg­lich in Bezug auf die datomo MDM Lösung gestellt wer­den. Eine die­ser Fra­gen lau­tet zum Bei­spiel:

Wel­che Mög­lich­kei­ten der Benut­zer­ver­wal­tung bie­tet datomo MDM?

Die datomo MDM Lösung arbei­tet grund­sätz­lich mit einer loka­len Daten­bank für Benut­zer und Grup­pen. In die­ser Daten­bank wer­den alle Benut­zer­kon­ten und Grup­pen vor­ge­hal­ten. Dies gilt auch für AD/​LDAP impor­tier­te Benut­zer und Grup­pen. Auch die­se Typen wer­den in der Daten­bank aus Per­for­mance- und Sicher­heits­grün­den hin­ter­legt.

Benut­zer und Grup­pen kön­nen also auf fol­gen­den Wegen in der Lösung ange­legt wer­den:

  • Manu­ell
  • als Active Direc­to­ry Import
  • als LDAP Import
  • CSV datei­ba­siert

Die­se Archi­tek­tur bie­tet Ihnen eine fle­xi­ble Benut­zer- und Grup­pen­ver­wal­tung an, da Sie nicht auf einen Typ Benutzer/​Gruppen ange­wie­sen sind. Sie kön­nen eine kom­plet­te Misch­struk­tur betrei­ben.

Um die Fle­xi­bi­li­tät in Bezug auf das Gerä­tema­nage­ment zu erhö­hen, bie­tet Ihnen datomo MDM zusätz­lich zu Benut­zern und Grup­pen auch das Manage­ment von Gerä­te­grup­pen an, sodass Sie jede denk­ba­re auto­ma­ti­sier­te Zuord­nung von Gerä­te­richt­li­ni­en eben­falls voll­stän­dig abbil­den kön­nen.

Wenn Sie mehr über die Mög­lich­kei­ten von datomo MDM erfah­ren wol­len, dann for­dern Sie unse­re White­pa­per an, for­dern Sie noch heu­te Ihre kos­ten­lo­se Test­stel­lung an oder fra­gen Sie uns ein­fach.


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
datomo Device Manage­ment RE („Resel­ler Edi­ti­on”) ver­öf­fent­licht — Neue Chan­cen für den TK-Fach­han­del
Heu­te haben wir datomo Device Manage­ment RE („Resel­ler Edi­ti­on”) ver­öf­fent­licht — und wir sind ver­dammt stolz dar­auf! Im letz­ten hal­ben Jahr habe ich vie­le Gesprä­che auf ver­schie­de­nen Ver­an­stal­tun­gen mit Fach­händ­lern aus dem Tele­fon­be­reich geführt. Klei­ne, Gro­ße, Fran­chiser, Ket­ten. Völ­lig ver­schie…
Mobi­le Device Manage­ment (MDM), Bring Your Own Device (BYOD) und Soci­al Media — wie passt das zusam­men?
Ges­tern habe ich an der Ver­an­stal­tung IuK-Bran­chen­fo­rum — „Mar­ke­ting 2.0 – Ein­satz von Soci­al Media in Unter­neh­men” von Han­no­ve­rIT in Han­no­ver teil­ge­nom­men. Beson­ders gefes­selt haben mich die Vor­trä­ge von Axel All­er­kamp, Chief Secu­ri­ty Infor­ma­ti­on Offi­cer der Axel Sprin­ger AG zum The­ma „Secu­ri­ty Awa…
MDM Essen­ti­als — Mobi­le Device Manage­ment und Daten­schutz: Wor­auf muss man ach­ten?
Mobi­le Device Manage­ment unter­liegt stär­ker als vie­le ande­re Soft­ware­lö­sun­gen dem Daten­schutz, denn nahe­zu alle Daten, die von einem MDM-Sys­tem ver­ar­bei­tet wer­den, sind per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten. Inso­fern ist jeder Anwen­der eines MDM-Sys­tems ver­pflich­tet, dem Aspekt Daten­schutz bei der Aus­wahl des MDM-…
Mobi­le Device Manage­ment (MDM) und Win­dows Pho­ne 8
Ges­tern kam Win­dows Pho­ne 8 auf den Markt, was mei­nes Erach­tens für die mobi­le Sze­ne die glei­che Bedeu­tung hat wie Win­dows Pho­ne 7 und Win­dows Pho­ne 7.5 — schlicht kei­ne. Ich ent­sin­ne mich noch an den Mobi­le World Con­gress 2010, wo Micro­soft mit Rie­sen-Tam­tam auf Win­dows Pho­ne 7 hin­wies. Als die Ger…
Unse­re Sicht zu BYOD in der aktu­el­len LAN­li­ne März 2013
Die aktu­el­le März­aus­ga­be der LAN­li­ne bie­tet einen The­men­schwer­punkt zum The­ma Bring Your Own Device. Im Rah­men die­ses The­men­schwer­punk­tes ist mein Bei­trag ‘BYOD schafft neue Risi­ken’ erschie­nen, in dem ich mich mit den Risi­ken und der fast immer nicht gege­be­nen Beherrsch­bar­keit und dem nicht mög­lich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.