Mobi­le Device Manage­ment (MDM) und Win­dows Pho­ne 8

Ges­tern kam Win­dows Pho­ne 8 auf den Markt, was mei­nes Erach­tens für die mobi­le Sze­ne die glei­che Bedeu­tung hat wie Win­dows Pho­ne 7 und Win­dows Pho­ne 7.5 — schlicht kei­ne. Ich ent­sin­ne mich noch an den Mobi­le World Con­gress 2010, wo Micro­soft mit Rie­sen-Tam­tam auf Win­dows Pho­ne 7 hin­wies. Als die Gerä­te dann mal im Okto­ber kamen inter­es­sier­te das nahe­zu nie­man­den. Und 2011 war auch jede zwei­te Wand mit Win­dows Pho­ne beklebt, gehol­fen hat es nichts.

Min­des­tens genau­so markt­schreie­risch wie Micro­soft selbst sind ges­tern unse­re ame­ri­ka­ni­schen Markt­be­glei­ter im MDM-Markt an die Tas­ten gesprun­gen und haben das gan­ze Inter­net mit Infor­ma­tio­nen geflu­tet, dass sie jetzt — sofort ab Start — Win­dows Pho­ne 8 kom­plett unter­stüt­zen. Groß­ar­tig! Hut ab und Glück­wunsch! Es gibt noch kein ein­zi­ges fina­les Gerät aber die ame­ri­ka­ni­schen MDM-Her­stel­ler kön­nen das, was es noch gar nicht gibt, per­fekt und lücken­los unter­stüt­zen! Ich will das gar nicht wei­ter kom­men­tie­ren, denn die­ses Ver­hal­ten zeigt ein­mal mehr den Grad der Serio­si­tät die­ser Anbie­ter.

Was bedeu­tet Win­dows Pho­ne 8 für datomo Mobi­le Device Manage­ment?

Wir haben der­zeit ers­te Vor­se­ri­en­ge­rä­te unse­rer Hard­ware-Part­ner in der Unter­su­chung, tes­ten, haben unser Unter­stüt­zungs­kon­zept für Win­dows Pho­ne 8 fer­tig ent­wi­ckelt und befin­den uns in der Imple­men­tie­rung in datomo MDM. Wir sind sicher, dass wir sehr kurz­fris­tig die größt­mög­li­che Unter­stüt­zung von Win­dows Pho­ne 8 anbie­ten wer­den und wir sind sehr sicher, dass dann wie immer bei datomo MDM gilt: Es funk­tio­niert von Anfang an — ohne Pro­ble­me und ohne end­lo­ses Patchen bis zur Funk­ti­ons­fä­hig­keit. Denn wir füh­ren auch wei­ter­hin lie­ber bei der Pro­dukt­qua­li­tät als beim Mar­ke­ting­ge­brüll.

Win­dows Pho­ne 8 bringt ein bes­se­res Unter­stüt­zungs­kon­zept für MDM-Her­stel­ler mit, was erst ein­mal zu begrü­ßen ist. Von den Mög­lich­kei­ten ist es noch nicht ein­mal ansatz­wei­se mit Black­Ber­ry oder iOS zu ver­glei­chen. Wenn man es ver­glei­chen will, kann man es in etwa mit iOS 3 ver­glei­chen — ers­te Schrit­te zu einer ver­nünf­ti­gen MDM-Inte­gra­ti­on sind getan, mehr nicht.

Wie sieht nun das Unter­stüt­zungs­kon­zept von Micro­soft für MDM aus?

Wei­ter­hin unter­stützt wird die — nach wie vor nur rudi­men­tä­re — Ver­wal­tungs­mög­lich­keit über Exchan­ge Active Sync. Inso­fern kön­nen auch wir ganz ent­spannt in die Welt trö­ten:

datomo Mobi­le Device Manage­ment unter­stützt Win­dows Pho­ne 8

Doch dies ist nur ein klei­ner Teil der Wahr­heit. Micro­soft hat die­se rudi­men­tä­re Funk­tio­na­li­tät, die beim Über­gang von Win­dows Mobi­le zu Win­dows Pho­ne nicht durch­gän­gig fort­ge­führt wur­de um ein neu­es und wich­ti­ges Fea­ture ergänzt. Es ist in Win­dows Pho­ne 8 ein MDM-Agent ein­ge­baut, der von MDM-Her­stel­lern direkt ange­spro­chen wer­den kann. Inso­fern ist das Kon­zept ähn­lich zum Ansatz von Apple, man braucht kei­nen eige­nen MDM-Agen­ten auf dem End­ge­rät. Die Beschrei­bung der Mög­lich­kei­ten die­ses Agen­ten wer­den wir im Zuge des Laun­ches unse­rer Win­dows Pho­ne 8 Unter­stüt­zung vor­neh­men, da wir der­zeit nicht sicher sind und sein kön­nen, ob es bei der Unter­stüt­zung des MDM-Agen­ten durch die Her­stel­ler nicht zu einer Frag­men­tie­rung ähn­lich Andro­id kom­men wird — Nokia hat von Micro­soft schon in den bis­he­ri­gen Win­dows Pho­ne Ver­sio­nen weit­ge­hen­de Rech­te zur Anpas­sung und Ver­än­de­rung der Soft­ware erhal­ten.

Die Kon­trol­le über Apps ist der­zeit bei­spiels­wei­se nur rudi­men­tär. Black- und White­lis­ting ist zwar vor­ge­se­hen, der Admin kann dem User aber der­zeit nicht den Down­load bei­spiels­wei­se von Whats­App ver­bie­ten. Er kann sich noti­fi­zie­ren las­sen, wenn der User die App her­un­ter­ge­la­den hat und dann Maß­nah­men ergrei­fen. Wir hal­ten die­ses Kon­zept für wenig durch­dacht und unter­su­chen aktu­ell, ob es Mög­lich­kei­ten gibt die­ses von Micro­soft vor­ge­se­he­ne Kon­zept zu umge­hen — ähn­lich wie wir auch in iOS in ein­zig­ar­ti­ger Wei­se rea­li­siert haben, dass Apps trotz aus­ge­blen­de­tem App Store gela­den wer­den kön­nen.

Unter­neh­men kön­nen zukünf­tig mit signier­ten Apps arbei­ten, für deren Betrieb ein Token auf dem Smart­pho­ne instal­liert sein muss. Die Ent­fer­nung des Tokens führt zur Ent­fer­nung der App. Alle Neu­ig­kei­ten zu Win­dows Pho­ne 8 fin­den Sie im Win­dows Pho­ne Dev Cen­ter.

Micro­soft selbst ver­weist für das Manage­ment auf Win­dows Intu­ne und den Sys­tem Cen­ter Con­fi­gu­ra­ti­on Mana­ger (SCCM) 2012 (SP1). Mit MDM haben die­se Tools aller­dings nur wenig zu tun, was Micro­soft auch selbst weiss. Frank Pren­gel, Tech­no­lo­gie-Bera­ter Win­dows Pho­ne bei Micro­soft Deutsch­land räum­te dies gegen­über der Com­pu­ter­wo­che daher auch ein. Damit „sind wir bei den Device-Manage­ment-Funk­tio­nen aber noch nicht so weit, um Black­ber­ry-Her­stel­ler Rese­arch in Moti­on ins Schwit­zen zu brin­gen” weiss Pren­gel. Und ech­te MDM-Sys­te­me erst recht nicht muss man ergän­zen.

Wenn Sie wei­te­re Fra­gen zu Win­dows Pho­ne 8 haben, fra­gen Sie uns bit­te. Wir haben die Ant­wort — Garan­tiert! Emp­feh­len Sie die­sen Bei­trag über Twit­ter, Face­book oder Goog­le Ihren Freun­den, die sich für Win­dows Pho­ne 8 inter­es­sie­ren. Und beant­wor­ten Sie bit­te unse­re Fra­gen am Ende des Bei­tra­ges. Vie­len Dank!


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
Bring Your Own Device (BYOD) — Was Men­schen und Mit­ar­bei­ter dar­über wirk­lich den­ken
Wer die­sen Blog regel­mä­ßig liest — und das wer­den erfreu­li­cher­wei­se immer mehr Leser, im August über 20 % mehr als im Juli, kon­kret 625 wie­der­keh­ren­de Besu­cher — weiss, dass ich seit vie­len Mona­ten gegen den unse­li­gen BYOD-Hype anschrei­be. Im Juni habe ich des­halb begon­nen in dem für mich erreich­bar…
Mobi­le Device Manage­ment (MDM) im Kran­ken­haus und Gesund­heits­we­sen
Aus unse­rem All­tag wis­sen wir, dass das The­ma Mobi­le Device Manage­ment (MDM) zuneh­men­de Bedeu­tung im Gesund­heits­we­sen gewinnt. Unse­re Anwen­der­ba­sis von datomo Mobi­le Device Manage­ment in die­sem Sek­tor ist in den letz­ten Mona­ten stark gewach­sen, denn in kaum einem ande­ren Bereich des Lebens hat Daten…
datomo Mobi­le Device Manage­ment 3.10.4 — Neue Fea­tures bei der iOS-Unter­stüt­zung
2013 ist noch kei­ne zwei Mona­te alt und wir ver­öf­fent­li­chen schon das vier­te Update für datomo Mobi­le Device Manage­ment! Im Schnitt lie­fern wir alle zwei Wochen ein neu­es Update, wel­ches den Vor­sprung von datomo MDM kon­ti­nu­ier­lich aus­baut und fort­lau­fend neue Fea­tures in die Lösung inte­griert, vie­le…
datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) 3.11.7 — Unter­stüt­zung von Win­dows Pho­ne 8 und Black­Ber­ry Device Ser­vice (BDS)
Acht Tage sind seit unse­rem letz­ten Update ver­gan­gen und schon kommt das nächs­te Update mit der Ver­si­ons­num­mer 3.11.7 von datomo Mobi­le Device Manage­ment auf den Markt. Die Schnel­lig­keit der Pro­dukt­ent­wick­lung wird von unse­ren Anwen­dern immer wie­der als ein­zig­ar­tig erlebt. Wir ver­öf­fent­li­chen mit …
Die Aus­wahl von Mobi­le Device Manage­ment (MDM) — Wer in der Fir­ma soll’s wie machen?
Dass ein Unter­neh­men sei­ne mobi­le Flot­te von Gerä­ten mana­gen soll und muss ist mitt­ler­wei­le nicht mehr umstrit­ten und aner­kannt. Sehr unter­schied­lich ist aber die Her­an­ge­hens­wei­se an die­ses The­ma im Unter­neh­men. Wir erle­ben tag­täg­lich ver­schie­dens­te Situa­tio­nen und wis­sen mitt­ler­wei­le, was meis­tens …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.