Mobi­le Device Manage­ment FAQ — Benut­zer und Grup­pen in datomo MDM anle­gen

Wir wer­den immer wie­der gefragt, ob wir ein gutes MDM-​Wi­ki oder ein Lexi­kon zu MDM ken­nen und müs­sen das ver­nei­nen. So ent­stand die Idee zu die­sem MDM FAQ. Machen Sie uns ger­ne Vor­schlä­ge wor­über wir schrei­ben sol­len – wir wer­den es tun.

datomo Mobi­le Device Manage­ment ver­fügt über ein viel­schich­ti­ges Benut­zer­kon­zept, mit dem der Gerä­te­ad­mi­nis­tra­tor sehr ein­fach im MDM Benut­zer anle­gen kann, ihnen ver­schie­de­ne Rol­len und Rech­te zuord­nen kann und die­se dann zu Grup­pen zusam­men­fas­sen kann. Das erleich­tert die Gerä­te­ver­wal­tung kom­ple­xer Struk­tu­ren in einem Unter­neh­men erheb­lich.

Um einen neu­en Benut­zer anzu­le­gen wer­den alle erfor­der­li­chen per­sön­li­chen Daten des neu­en Benut­zers ein­ge­ben, wobei dabei auch ein indi­vi­du­el­ler Log­in für jeden Benut­zer fest­ge­legt wird.

In die­ser Ober­flä­che kön­nen 7 Funk­ti­ons­be­rei­che für den ein­zel­nen User defi­niert wer­den: Benut­zer­de­tails, Grup­pen, Rol­len, WLAN Daten, APN Kon­fi­gu­ra­ti­on, Anwen­dung und Zer­ti­fi­kat.

Zunächst wer­den alle per­sön­li­chen Kon­takt­da­ten des Benut­zers ange­ge­ben. Das Feld E‑Mail Adres­se wird benö­tigt, um zum Bei­spiel Gerä­te via E‑Mail ein­zu­bin­den oder Alar­me wei­ter­zu­lei­ten.

Einem Benut­zer kann dann bereist bestehen­den Grup­pen zuge­ord­net wer­den. Eben­so kann dem neu­en Benut­zer eine oder auch meh­re­re vor­her defi­nier­te Rol­le zuge­ord­net wer­den.

Danach wird das WLAN (Benut­zer­na­me EAP, Pass­wort für EAP, Bereich für EAP) ein­ge­rich­tet und die APN Kon­fi­gu­ra­ti­on für einen neu­en Benut­zer erstellt, dazu wird der APN Benut­zer­na­me und das APN Pass­wort ein­ge­ge­ben.

Im Feld Anwen­dun­gen wer­den die Ein­stel­lun­gen und Kon­ten des Benut­zers für fol­gen­de Appli­ka­tio­nen ange­ge­ben: Instant Mes­sen­ger, Lotus Notes, Micro­soft Exchan­ge, Shore­Tel Roa­mA­ny­whe­re und den VPN-Zugang.

Zuletzt muss noch das Zer­ti­fi­kat zuge­ord­net wer­den, hier­zu wer­den die Lauf­zeit und die Quel­le der Zer­ti­fi­ka­te ange­ge­ben.

Die Benut­zer kön­nen dann in Grup­pen zusam­men­ge­fasst wer­den, die mit den­sel­ben Rech­ten und Ein­stel­lun­gen ver­se­hen wer­den kön­nen. Um eine neue Grup­pe in datomo MDM hin­zu­zu­fü­gen, wird ein Grup­pen­na­me und eine dazu­ge­hö­ri­ge Beschrei­bung der Grup­pe sowie der SLA Sta­tus erstellt (VIP, Gold, Sil­ber, Bron­ze).

Abschlie­ßend wer­den einer neu­en Grup­pe bereits ange­leg­te Benut­zer und Rol­len zuge­ord­net.


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
MDM-Essen­ti­als — Mobi­le Device Manage­ment und iOS 6 — Was ist neu in iOS6?
Das neue iPho­ne 5 ist seit weni­gen Stun­den da und es ver­kauft sich — völ­lig über­ra­schend 😉 — mal wie­der wie geschnit­ten Brot. Telecom Han­del schreibt vor weni­gen Minu­ten: „Auch in die­sem Jahr ist der Ansturm auf das neue iPho­ne 5 wie­der enorm — wie ein Video mit Auf­nah­men vom Münch­ner Apple-Store …
MDM-Essen­ti­als: Mit Mobi­le Device Manage­ment (MDM) Black­Ber­ry sanft auf neue Platt­for­men migrie­ren
Wir wer­den immer wie­der gefragt wie man am Bes­ten von Black­Ber­ry auf eine ande­re Platt­form wech­selt, meis­tens sind die Ziel­platt­for­men Andro­id und /​oder iOS. Unse­re Ant­wort dar­auf ist immer die­sel­be: Sanft, lang­sam und ohne Zeit­druck, des­halb nen­nen wir die­sen Pro­zess auch ‘Sanf­te Migra­ti­on’. Zuge…
Gart­ner ver­öf­fent­licht Mobi­le Device Manage­ment Report 2012 mit Magic Qua­drant — Eine kri­ti­sche Sicht
Am Frei­tag war es wie­der so weit. Gart­ner ver­öf­fent­lich­te sei­ne Mei­nung zum The­ma Mobi­le Device Manage­ment und das Inter­net ist vol­ler Infor­ma­tio­nen zum neu­en Magic Qua­drant für Mobi­le Device Manage­ment. Die meis­ten der Autoren dürf­ten den Gart­ner-Report nicht gele­sen haben, es wird ein­fach dumpf de…
MDM Essen­ti­als — Mobi­le Device Manage­ment: Ver­gleich und Test mit einem Test­plan
Vor gut 2 Mona­ten habe ich im Bei­trag MDM-Essen­ti­als — Mobi­le Device Manage­ment: Wie macht man einen Ver­gleich? erklärt, wor­auf man bei einem Test von MDM-Sys­te­men ach­ten soll­te. Die­ser oft gele­se­ne Bei­trag führt als zehn­ten Punkt der erfor­der­li­chen Maß­nah­men aus: Tes­ten Sie nicht ober­fläch­…
Bring Your Own Device (BYOD) ist tot! Es lebe PUOCE! Was ist das?
Bring Your Own Device (BYOD) ist zum Schei­tern ver­ur­teilt — allen Prot­ago­nis­ten zum Trotz! War­um habe ich hier im Blog schon viel­fach erklärt, beson­ders pla­ka­tiv wird dies im Bei­trag BYOD Bring Your Own Device – Eine der dümms­ten Ide­en aller Zei­ten von Gart­ner, For­res­ter und Vor­stän­den auf den Punkt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.