MDM Essen­ti­als — Wel­che mobi­len Platt­for­men muss Mobi­le Device Manage­ment unter­stüt­zen?

Bei der Aus­wahl eines MDM-Sys­tems spie­len die unter­stütz­ten Platt­for­men eine ganz wesent­li­che Rol­le. Gera­de für Anwen­der, die sich für ein Bring Your Own Device-Kon­zept inter­es­sie­ren, hat die Unter­stüt­zung mög­lichst vie­ler Platt­for­men höchs­te Bedeu­tung (Wir raten aus­drück­lich von BYOD-Kon­zep­ten ab, vie­le Erklä­run­gen hier­zu fin­den Sie unter „Alles zu MDM”).

Im Kern fin­det man heu­te zwei Grup­pen von MDM-Sys­te­men auf dem Markt. Sys­te­me mit einem gezielt engen Ansatz (unter­stützt wer­den Andro­id und iOS, manch­mal noch Black­Ber­ry) und Sys­te­me mit einem wei­ten Ansatz, die eine gro­ße Anzahl unter­schied­li­cher mobi­ler Betriebs­sys­te­me unter­stüt­zen. Vor dem Hin­ter­grund der Tat­sa­che, dass der Markt mobi­ler Betriebs­sys­te­me noch (lan­ge) nicht zur Ruhe gekom­men ist, soll­te Her­stel­lern mit einem wei­ten Ansatz grund­sätz­lich der Vor­zug gege­ben wer­den. Bes­tes Bei­spiel für Din­ge, die in naher Zukunft kom­men könn­ten, ist Black­Ber­ry 10, das neue Betriebs­sys­tem von RIM. Wir glau­ben zwar nicht, dass die­ses Sys­tem eine wesent­li­che Bedeu­tung ent­wi­ckeln wird — die­se Ein­schät­zung kann aber falsch sein. Inso­fern ist ein Anwen­der immer bes­ser bei einem Anbie­ter mit brei­ter Platt­form-Unter­stüt­zung auf­ge­ho­ben, denn die­ser wird Black­Ber­ry 10 ver­mut­lich sehr schnell unter­stüt­zen.

Wel­che mobi­len Platt­for­men soll­te ein MDM-Sys­tem also unter­stüt­zen? Wir mei­nen fol­gen­de Sys­te­me sind ein Muss:

  • Andro­id 1.5 — 4.0 nativ
  • Andro­id Sam­sung
  • Andro­id Moto­ro­la
  • Bada (Sam­sung)
  • Black­Ber­ry 7.1 mit Black­Ber­ry Inter­net Ser­vice
  • Black­Ber­ry 7.1 mit Black­Ber­ry Enter­pri­se Ser­ver Express (incl. Ser­ver!)
  • Black­Ber­ry 7.1 mit Black­Ber­ry Enter­pri­se Ser­ver (incl. Ser­ver!)
  • iOS alle Ver­sio­nen ein­schließ­lich iPod Touch 3.0 /​4.0
  • Java enab­led fea­ture Pho­nes
  • Sym­bi­an S60
  • Sym­bol-Gerä­te (Moto­ro­la)
  • WebOS
  • Win­dows Mobi­le 5 und höher
  • Win­dows Pho­ne 7
  • Zusätz­lich (optio­nal): Kabel­ge­bun­de­ne Indus­trie­ge­rä­te bei Bedarf, Fähig­keit /​Wil­le des Her­stel­lers zur Imple­men­tie­rung

Aktu­ell ist dies die Welt der ver­füg­ba­ren mobi­len Platt­for­men, wobei noch dar­auf hin­ge­wie­sen wer­den muss, dass man bei Andro­id gezielt kon­kre­te Gerä­te nicht nur anfra­gen son­dern am bes­ten tes­ten soll­te. Die Frag­men­tie­rung der Andro­id-Ange­bo­te schrei­tet mit hoher Geschwin­dig­keit vor­an, so dass die pau­scha­le Aus­sa­ge eines Anbie­ters: „Wir unter­stüt­zen Andro­id.” eher ein nega­ti­ves Pro­dukt­ver­spre­chen ist. Seriö­se Anbie­ter wei­sen immer dar­auf hin, dass Aus­sa­gen zu Andro­id stets einer Eva­lua­ti­on des kon­kre­ten Gerä­tes bedür­fen.

Wenn Sie Fra­gen zu den mobi­len Platt­for­men und Mobi­le Device Manage­ment haben, fra­gen Sie uns. Wir haben die Ant­wort — garan­tiert!


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
Gefah­ren von Bring Your Own Device (BYOD) — Key­log­ger auf Andro­id, iPad und iPho­ne
Quel­le: You­Tube Mitt­ler­wei­le haben es die regel­mä­ßi­gen Leser erkannt — ich bin kein Freund von Bring Your Own Device (BYOD) — trotz der Tat­sa­che, dass unse­re Lösung datomo Mobi­le Device Manage­ment der­zeit eine der bes­ten Lösun­gen ist, mit dem The­ma sicher umzu­ge­hen. Und trotz der Tat­sa­che, dass…
datomo MDM Release 3.18.1 mit her­aus­ra­gen­den Kon­fi­gu­ra­ti­ons­mög­lich­kei­ten für Win­dows Pho­ne 8.1 erschie­nen
Gera­de erst haben wir das Major Release 3.18 von datomo Mobi­le Device Manage­ment her­aus­ge­ge­ben, da geht es auch schon wie­der wei­ter mit den Neu­hei­ten in die­ser Lösung. Dies­mal kon­zen­trie­ren wir uns auf das Win­dows Pho­ne 8.1 und ver­spre­chen Ihnen ein­ma­li­ge Kon­fi­gu­ra­ti­ons­mög­lich­kei­ten in den Anwen­dung…
CeBIT 2016 Vor­trags­prä­sen­ta­ti­on (2) als Down­load: Pri­va­te Use of Com­pa­ny Equip­ment (PUOCE) mit MDM — Alter­na­ti­ve zu BYOD?
Die Pre­tio­so GmbH, die mit datomo Mobi­le Device Manage­ment als einer der füh­ren­den MDM Her­stel­ler aus Deutsch­land gilt, war im März 2016 auf der CeBIT mit einem Stand und mit zahl­rei­chen Vor­trä­gen rund um das The­ma Mobi­le Device Manage­ment ver­tre­ten. Unser Geschäfts­füh­rer Klaus Düll, Exper­te für MDM…
MDM Essen­ti­als — Gerä­te­un­ter­stüt­zung durch Mobi­le Device Manage­ment — Was geht wirk­lich?
Eine der wich­tigs­ten Eigen­schaf­ten eines Sys­tems für Mobi­le Device Manage­ment ist eine brei­te Gerä­te­un­ter­stüt­zung. Vie­le Her­stel­ler nei­gen bei der Beschrei­bung der durch ihre Sys­te­me gebo­te­nen Gerä­te­un­ter­stüt­zung zu durch­aus beab­sich­tig­ten „Unschär­fen”, Miss­ver­ständ­nis­se und fal­sche Aus­le­gun­gen durc…
War­um Mobi­le Device Manage­ment (MDM) aus Euro­pa kom­men muss — Demo­cra­cy Now berich­tet über Spio­na­ge der NSA
Heu­te früh bin ich auf netz​po​li​tik​.org auf einen sehr inter­es­san­ten Bei­trag von Mar­kus Becke­dahl gestos­sen — USA: Ex-NSA-Ange­stel­ler erzählt vom Über­wa­chungs­staat. Hier­durch bin ich auf das oben ver­link­te Video von Demo­cra­cy Now, einer ame­ri­ka­ni­schen Bür­ger­rechts­be­we­gung gesto­ßen. Ich emp­feh­le jed…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.