Gute Freun­de beim DNS-Chan­ger Hype — Wie pein­lich ist das denn?

Gute Freun­de …

Um Miss­ver­ständ­nis­sen vor­zu­beu­gen, ich hielt bis­her viel vom Bun­des­amt für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik (BSI). Der Hype, der seit heu­te aber um die ein­zel­ne Mal­wa­re DNS-Chan­ger gemacht wird, ist nicht ange­mes­sen. Der Arti­kel des BSI ist ja noch ok. Es steht nichts Fal­sches drin und man kann 2 Mona­te nach dem Bekannt­wer­den natür­lich dar­über berich­ten, spe­zi­ell vor dem Hin­ter­grund, dass die Ersatz-DNS-Ser­ver zur Kor­rek­tur im März abge­schal­tet wer­den.

Das The­ma aber so zu hypen, dass es heu­te sogar an pro­mi­nen­ter Stel­le in der Tages­schau erscheint, ist völ­lig unan­ge­mes­sen, zumal die für die Über­prü­fung den Anwen­dern emp­foh­le­ne Web­sei­te nur eine von vie­len DNS-Mal­wa­res über­prüft.

Die Gren­zen des Ver­tret­ba­ren über­schrei­tet das BSI aber spä­tes­tens dadurch, dass man sich die Sei­te zur Über­prü­fung aus­ge­rech­net von der Tele­kom spon­sern läßt! Tele­kom und Sicher­heit — ich lache mich tot — wenn es nicht so trau­rig wäre. Wie kann ein Amt die­ses Staa­tes einen Car­ri­er wie die Tele­kom, der noch nicht ein­mal durch Kom­pe­tenz im Secu­ri­ty Bereich auf­fällt, so pro­mi­nent her­aus­stel­len?

Ich fin­de dies inak­zep­ta­bel. Es zeigt ein­mal mehr, dass Moral und Ange­mes­sen­heit im öffent­li­chen Sek­tor immer unwich­ti­ger und bedeu­tungs­lo­ser wer­den. Kein Wun­der in einem Land, wo Chris­ti­an Wulf Prä­si­dent sein darf. Man darf jetzt ja alles von Freun­den neh­men — und die Tele­kom ist halt die Freun­din des BSI.

Ohne Wor­te!

Nach­satz: War­um hat die Tele­kom nicht ein­fach still und lei­se den Betrieb der Ersatz-DNS-Ser­ver über­nom­men? Ein Schelm, wer dabei Böses denkt … 😉


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
Bring Your Own Device – Geben Sie die Rich­tung vor! Die Regeln für BYOD soll­ten immer vom Unter­neh­men kom­men!
Laut einer Stu­die der West­fä­li­schen Wil­helm-Uni­ver­si­tät Müns­ter, For­schungs­grup­pe für Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Kol­la­bo­ra­ti­ons­ma­nage­ment aus dem Novem­ber 2012, bei der 216 Mit­ar­bei­ter aus Unter­neh­men zum The­ma der Nut­zung beruf­li­cher Emails auf pri­va­ten mobi­len End­ge­rä­ten befragt wur­den, wur­de ermit­telt, …
datomo MDM Release 3.18.1 mit her­aus­ra­gen­den Kon­fi­gu­ra­ti­ons­mög­lich­kei­ten für Win­dows Pho­ne 8.1 erschie­nen
Gera­de erst haben wir das Major Release 3.18 von datomo Mobi­le Device Manage­ment her­aus­ge­ge­ben, da geht es auch schon wie­der wei­ter mit den Neu­hei­ten in die­ser Lösung. Dies­mal kon­zen­trie­ren wir uns auf das Win­dows Pho­ne 8.1 und ver­spre­chen Ihnen ein­ma­li­ge Kon­fi­gu­ra­ti­ons­mög­lich­kei­ten in den Anwen­dung…
Unse­re Sicht zu BYOD in der aktu­el­len LAN­li­ne März 2013
Die aktu­el­le März­aus­ga­be der LAN­li­ne bie­tet einen The­men­schwer­punkt zum The­ma Bring Your Own Device. Im Rah­men die­ses The­men­schwer­punk­tes ist mein Bei­trag ‘BYOD schafft neue Risi­ken’ erschie­nen, in dem ich mich mit den Risi­ken und der fast immer nicht gege­be­nen Beherrsch­bar­keit und dem nicht mög­lich…
War­um Mobi­le Device Manage­ment (MDM) aus Euro­pa kom­men muss — Demo­cra­cy Now berich­tet über Spio­na­ge der NSA
Heu­te früh bin ich auf netz​po​li​tik​.org auf einen sehr inter­es­san­ten Bei­trag von Mar­kus Becke­dahl gestos­sen — USA: Ex-NSA-Ange­stel­ler erzählt vom Über­wa­chungs­staat. Hier­durch bin ich auf das oben ver­link­te Video von Demo­cra­cy Now, einer ame­ri­ka­ni­schen Bür­ger­rechts­be­we­gung gesto­ßen. Ich emp­feh­le jed…
Mobi­le Device Manage­ment (MDM) — Wel­che Bedeu­tung hat das EuGH-Urteil zu Safe Har­bor? — Video
Heu­te stel­len wir den nächs­ten Vor­trag von unse­rem Geschäfts­füh­rer und Daten­schutz­ex­per­ten Klaus Düll auf der CeBIT 2016 unse­ren Lesern und Inter­es­sen­ten zur Ver­fü­gung — wie immer in vol­ler Län­ge. Hier geht es dies­mal um die Fra­ge, wel­che Bedeu­tung das aktu­el­le EuGH Urteil aus dem Okto­ber 2015 zum…

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar»
  1. […] kam auch schnell der Gedan­ke, dass so ein öffent­lich gehyp­ter Virus (des­sen Kon­zept ja nicht neu ist, son­dern auch schon ein paar Jah­re auf dem Buckel hat) im Übri­gen […]

  2. […] ist typisch, dass in Deutsch­land die aktu­el­le Auf­merk­sam­keit auf Mar­gi­na­li­en wie den DNS-Chan­ger gelenkt wird und die Pres­se die wirk­li­chen Bedro­hun­gen des Inter­net nicht zur Kennt­nis nimmt. Zwei […]

  3. der hype ist Absicht. je mehr den dahin­ter ver­steck­ten bun­destro­ja­ner auf­la­den, des­to eher wer­den wir zum über­wa­chungs­staat. heil Regie­rung; wir sind wach­sam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.