Die zwei­te Podi­ums­dis­kus­si­on zu Bring Your Own Device (BYOD) auf der CeBIT 2013 — BYOD funk­tio­niert nicht

Auf dem Mobi­le Busi­ness Solu­ti­ons Forum auf der CeBIT 2013 wur­den zwei Podi­ums­dis­kus­sio­nen zum Hype-The­ma Bring Your Own Device durch­ge­führt, die ers­te haben wir im Bei­trag Podi­ums­dis­kus­sion zu Bring Your Own Device (BYOD) – Fluch oder Segen für die Unter­neh­mens IT? ver­öf­fent­licht, heu­te folgt nun die zwei­te der Dis­kus­sio­nen mit einem ande­ren Teil­neh­mer­feld. Franz Hasl­beck von der m‑Academy ließ mich mit Frank Fischer (Deut­sche Tele­kom), Hei­ko Fried­rich (Schiffl), Raoul-Tho­mas Her­borg (vir­tu­al solu­ti­ons), Harald Hör­mann (Key­note Sys­tems), Chris­ti­an Huth­ma­cher (comm­sult AG), Armin Kobler (ama­gu GmbH), Peter Lep­pe­lt (Pra­e­man­da­tum), Ste­phan Schmidt (TCI Rechts­an­wäl­te Mainz) und Axel Stett (cert­ga­te) diskutieren.

Wie schon in Dis­kus­si­on 1 zeig­te sich auch in die­ser Dis­kus­si­on eine inter­es­san­te Ent­wick­lung. Wäh­rend in den Eröff­nungs­state­ments eini­ge Dis­ku­tan­ten noch kräf­ti­ge Argu­men­te pro BYOD vor­brach­ten zeig­te sich im Lau­fe der Dis­kus­si­on erneut schnell, dass die Pro-Argu­men­te wenig bis gar nicht stich­hal­tig sind und bei einer ernst­haf­ten Aus­ein­an­der­set­zung mit dem The­ma kei­nen Bestand haben.

Doch bil­den Sie sich bit­te selbst einen Ein­druck und neh­men Sie sich die Zeit die Dis­kus­si­on zu ver­fol­gen. Jeder, der jetzt noch ein wenig über BYOD nach­den­ken soll­te, hat nach der Dis­kus­si­on ver­mut­lich ver­stan­den, war­um Bring Your Own Device eine nicht ver­tret­ba­re Kon­zep­ti­on ist — sowohl aus tech­ni­scher als auch aus recht­li­cher Sicht.

Wenn Sie kei­ne Zeit haben sich die Dis­kus­si­on anzu­se­hen und Infor­ma­ti­ons- und Bera­tungs­be­darf zu BYOD und mobi­len The­men haben, machen Sie es doch wie vie­le ande­re Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen — las­sen Sie sich von uns bera­ten. Und ver­ges­sen Sie bit­te auch nicht — was Sie inter­es­siert inter­es­siert bestimmt auch Ihre Goog­le-Kon­tak­te, Twit­ter-Fol­lower und Face­book-Freun­de. Wir freu­en uns über jede Wei­ter­emp­feh­lung und bedan­ken uns dafür.


Ande­re inter­es­san­te Beiträge:
Gefah­ren von Bring Your Own Device (BYOD) — Key­log­ger auf Android, iPad und iPhone
Quel­le: You­Tube Mitt­ler­wei­le haben es die regel­mä­ßi­gen Leser erkannt — ich bin kein Freund von Bring Your Own Device (BYOD) — trotz der Tat­sa­che, dass unse­re Lösung datomo Mobi­le Device Manage­ment der­zeit eine der bes­ten Lösun­gen ist, mit dem The­ma sicher umzu­ge­hen. Und trotz der Tat­sa­che, dass…
datomo Mobi­le Device Manage­ment – Zer­ti­fi­kats­ver­wal­tung und ‑erstel­lung mit dem MDM-System
datomo Mobi­le Device Manage­ment bie­tet eine leis­tungs­fä­hi­ge Zer­ti­fi­kats­ver­wal­tung. Zer­ti­fi­ka­te die­nen dem Infra­struk­tur­schutz und wer­den zum Schutz per­sön­li­cher und unter­neh­mens­be­zo­ge­ner Daten erstellt. Gene­rell müs­sen Zer­ti­fi­ka­te zum einen ver­wal­tet und zum ande­ren auch aus dem Sys­tem her­aus erze…
datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) 3.10.3 – Ver­bes­se­run­gen für Android, Kiosk-Mode für Sam­sung
Das aktu­el­le Update für datomo Mobi­le Device Manage­ment beinhal­tet in ers­ter Linie Ver­bes­se­run­gen für Android-Geräte.Wir haben die­se Ver­si­on vor­ge­zo­gen, weil bei einer unse­rer Instal­la­tio­nen der Kiosk-Mode auf Sam­sung-Gerä­ten drin­gend benö­tigt wur­de. Kiosk-Mode ist ein Betriebs­zu­stand, der von iOS‑G…
Bring Your Own Device (BYOD) — Was Men­schen und Mit­ar­bei­ter dar­über wirk­lich den­ken
Wer die­sen Blog regel­mä­ßig liest — und das wer­den erfreu­li­cher­wei­se immer mehr Leser, im August über 20 % mehr als im Juli, kon­kret 625 wie­der­keh­ren­de Besu­cher — weiss, dass ich seit vie­len Mona­ten gegen den unse­li­gen BYOD-Hype anschrei­be. Im Juni habe ich des­halb begon­nen in dem für mich erreichbar…
MDM-Essen­ti­als — Mobi­le Device Manage­ment (MDM) und Android — Android ist nicht Android!
Ganz oft wer­den wir von Inter­es­sen­ten gefragt, ob unser MDM-Ange­bot datomo Mobi­le Device Manage­ment Android-Gerä­te unter­stützt. Die Fra­ge hat die glei­che Aus­sa­ge­kraft als wenn ein Auto­fah­rer zu einem Rei­fen­händ­ler fährt und fragt, ob er Rei­fen da hat. Der Rei­fen­händ­ler wird sicher fra­gen, wel­che Grö…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.