datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) 3.7.1 – Ver­bes­se­run­gen für Exchan­ge-Pro­xy und Soft­ware­ver­tei­lung

Neu­er Monat- neue Ver­si­on. 🙂

Wir behal­ten die hohe Geschwin­dig­keit bei der Wei­ter­ent­wick­lung von datomo Mobi­le Device Manage­ment bei und haben des­halb heu­te mit der neu­en Ver­si­on 3.7.1 neben klei­nen Ver­bes­se­run­gen wesent­li­che Neue­run­gen in 2 Berei­chen in die Lösung inte­griert, die die Admi­nis­tra­ti­on deut­lich erleich­tern.

Exchan­ge Active Sync Pro­xy

Die Pro­xy-Funk­tio­na­li­tä­ten in datomo Mobi­le Device Manage­ment genie­ßen schon bis­her in vie­len Berei­chen Allein­stel­lung, hier­auf bin ich im Bei­trag MDM Essen­ti­als – Mög­li­che Pro­xy-Kon­fi­gu­ra­tio­nen beim Mobi­len Device Manage­ment ein­ge­gan­gen. In der Ver­si­on 3.7.1 erfolgt die Ein­füh­rung einer neu­en Exchan­ge Active Sync Poli­cy zum White­lis­ten der ange­schlos­se­nen Gerä­te. Zusätz­lich zu den bis­he­ri­gen Wei­ter­lei­tungs-Poli­ci­es wird jetzt eine noch gra­nu­la­re­re Mög­lich­keit gebo­ten, den Zugriff mit einer zusätz­li­chen White­list zu ver­wal­ten. Die White­list bie­tet die Mög­lich­keit auf der Basis von IMEI, Gerä­te UID und /​oder Seri­en­num­mer den Zugriff noch gra­nu­la­rer zu steu­ern.

Durch die­se Funk­tio­na­li­tät kön­nen Gerä­te gezielt für das Netz­werk zuge­las­sen wer­den. Dies erleich­tert die Admi­nis­tra­ti­on in Sze­na­ri­en, wo Gerä­te von meh­re­ren Benut­zern genutzt oder häu­fig wei­ter­ge­ge­ben bzw. getauscht wer­den. Das Gerät wird bei der Inven­ta­ri­sie­rung frei­ge­ge­ben und ist somit für den Zugriff auf das Netz­werk auto­ri­siert.

Die Wer­te zum White­lis­ten kön­nen auf der Kon­fi­gu­ra­ti­ons­sei­te für den Exchan­ge Active Sync Pro­xy kon­fi­gu­riert wer­den oder — noch kom­for­ta­bler — direkt in der Gerä­te­kon­fi­gu­ra­ti­on beim jewei­li­gen Gerät frei­ge­schal­tet (oder gesperrt) wer­den. Die in datomo MDM ent­hal­te­ne Mul­ti-Pro­xy-Funk­tio­na­li­tät wird in die­ser Funk­ti­on eben­falls intui­tiv unter­stützt. Sofern meh­re­re Wei­ter­lei­tungs­adres­sen defi­niert sind, wer­den die­se beim White­lis­ting-Pro­zess zur Aus­wahl ange­bo­ten. Beim White­lis­ting über die Gerä­te­kon­fi­gu­ra­ti­on wer­den auto­ma­tisch alle mög­li­chen Para­me­ter zur White­list hin­zu­ge­fügt.

Für iOS-Gerä­te wur­de hier­für die Funk­tio­na­li­tät „EAS White­list Veri­fi­ka­ti­on” inte­griert, wodurch das Zer­ti­fi­kats­ma­nage­ment für die Exchan­ge-Funk­tio­na­li­tät gesteu­ert wird. Hier­durch kön­nen zukünf­tig noch kom­ple­xe­re Pro­xy-Sze­na­ri­en mit iOS-Gerä­ten abge­bil­det wer­den.

Neue Boot­strap-Funk­tio­na­li­tät

Durch die neue Funk­ti­on kann der Zugang zur Boot­strap-Sei­te zusätz­lich mit einem Kenn­wort geschützt wer­den, um einer­seits erneu­te MDM-Inte­gra­tio­nen aus­zu­schlie­ßen, zum ande­ren aber schon exis­tie­ren­de Gerä­te schnel­ler neu ein­bin­den zu kön­nen. Die Kenn­wor­te kön­nen direkt auf der Ver­wal­tungs­sei­te der Gerä­te gene­riert wer­den. Die neue Funk­ti­on wird durch einen ent­spre­chen­den Gerä­te­re­port ergänzt.

Die neu­en Funk­tio­na­li­tä­ten erleich­tern dem Anwen­der das Manage­ment sei­ner mobi­len Flot­te erneut ganz wesent­lich. Wenn Sie wei­te­re Fra­gen haben, fra­gen Sie uns bit­te direkt — wir sind gern für Sie da. Und wir freu­en uns, wenn Sie die­sen Arti­kel wei­ter ver­brei­ten — sei es auf Twit­ter, Face­book oder Goog­le. Besu­chen Sie auch ein­mal unse­re Face­book-Sei­te. Wenn Sie dort auf „Gefällt mir” kli­cken, erhal­ten Sie sofort ein inter­es­san­tes Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot direkt zum Down­load.

Wir freu­en uns auf Ihren Besuch — und dar­auf, von Ihnen zu hören!!


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
MDM Essen­ti­als — Risi­ken von Mobi­le Device Manage­ment aus den USA und Kana­da
Manch Leser wird glau­ben, dass er die­ses The­ma schon hier gele­sen hat. Ja, das stimmt. Ich habe in vie­len Arti­keln dar­auf hin­ge­wie­sen, dass eine siche­re Lösung für Mobi­le Device Manage­ment nie­mals aus den USA oder von einer Fir­ma mit Sitz in den USA kom­men darf, weil jeder Her­stel­ler mit Sitz in den…
Bring Your Own Device (BYOD) — Taugt das als Geschäfts­kon­zept?
Tag für Tag haben wir span­nen­de Anfra­gen zum The­ma Mobi­le Device Manage­ment (MDM), die uns immer neu mit inter­es­san­ten Ide­en und Kon­zep­ten kon­fron­tie­ren. Heu­te hat­te ich ein län­ge­res Gespräch mit einem Inter­es­sen­ten für datomo Mobi­le Device Manage­ment, der mir ein inter­es­san­tes Kon­zept vor­stell­te, w…
MDM Essen­ti­als — Mobi­le Device Manage­ment und Daten­schutz: Wor­auf muss man ach­ten?
Mobi­le Device Manage­ment unter­liegt stär­ker als vie­le ande­re Soft­ware­lö­sun­gen dem Daten­schutz, denn nahe­zu alle Daten, die von einem MDM-Sys­tem ver­ar­bei­tet wer­den, sind per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten. Inso­fern ist jeder Anwen­der eines MDM-Sys­tems ver­pflich­tet, dem Aspekt Daten­schutz bei der Aus­wahl des MDM-…
Der Jail­b­reak für iOS 6 und iPho­ne 4S, iPho­ne 5 und alle ande­ren iPho­nes und iPads — die Ruhe ist vor­bei, evasi0n ist da!
Die Ruhe ist vor­bei, der Jail­b­reak für alle aktu­el­len Apple-Gerä­te ist da (Aus­nah­me Apple TV 3). Hier­mit kön­nen fol­gen­de Betriebs­sys­te­me und Gerä­te gejail­b­re­akt wer­den: Unter­stüt­zung iOS-Ver­sio­nen: iOS 6 iOS 6.0.1 iOS 6.0.2 iOS 6.1 Unter­stüt­zung Gerä­te: iPho­ne 3GS iPho­ne 4 (GS…
MDM-Essen­ti­als — Die Funk­tio­nen von Web­root Secu­ri­ty Intel­li­gence für Andro­id
Web­root Secu­ri­ty Intel­li­gence für Andro­id ist eine Lösung, die aus drei sich ggf. ergän­zen­den Ele­men­ten besteht: der Web­root App­li­ca­tion Repu­ta­tion Data­base dem Web­root Secu­re Brow­ser dem Web­root Anti­vi­rus SDK Die­se Modu­le sind und wer­den zukünf­tig optio­na­ler und ggf. kos­tenl…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.