datomo MDM — Major Release 3.25 mit opti­mier­ter iOS Kon­fi­gu­ra­ti­on und neu­en Funk­tio­nen für den Andro­id Base Agent 3.20

Das Major Release datomo MDM 3.25 sowie die Ver­si­on 3.25.1 bie­ten wie immer eini­ge nen­nens­wer­te Neue­run­gen, die­se betref­fen vor allem den Aus­bau der neu­en GUI und wei­te­re Opti­mie­run­gen für die mobi­len Platt­for­men:

Beson­ders her­vor­zu­he­ben ist der wei­te­re Aus­bau der neu­en GUI. Es ist jetzt mög­lich, alle Ope­ra­tio­nen der Gerä­te zu ver­fol­gen sowie die Loka­li­sie­rung nach­zu­ver­fol­gen. Im Bereich Gerä­te­ver­wal­tung liegt der Fokus für iOS bei der Kon­fi­gu­ra­ti­on des Home-Screens und den Mit­tei­lun­gen von Anwen­dun­gen.

Auf Sam­sung Andro­id Gerä­ten lässt sich der Flug­mo­dus und der Safe Mode jetzt sper­ren.

Im ein­zel­nen bie­tet das neue Release 3.25. fol­gen­de neue Gerä­te­funk­tio­nen und Ser­ver­funk­tio­nen:

Gerä­te­funk­tio­nen:

Andro­id Base Agent 3.20.0

  • Kiosk Mode on Andro­id 5.0÷6.0
  • WLAN pro­xy con­fi­gu­ra­ti­on on Andro­id 5.0÷6.0
  • Sicher­heits­funk­tio­nen
    • Flug­mo­dus sper­ren für Sam­sung Gerä­te
    • Safe Modus sper­ren für Sam­sung Gerä­te
    • Ver­bes­se­rung an der Abar­bei­tung der Black­lis­te
  • Gerät Neu­start für signier­te Nicht-Sam­sung Gerä­te

iOS Kon­fi­gu­ra­tio­nen (nur betreu­te Gerä­te)

  • iOS Home-Bild­schirm Lay­out kon­fi­gu­rie­ren
  • iOS Anwen­dungs­mit­tei­lun­gen

Alar­me

  • IMEI Num­mer aktua­li­sie­ren, wenn der Alarm gene­riert wur­de IMEI Num­mer geän­dert

Ser­ver­funk­tio­nen:

Neue GUI

  • Loka­li­sie­rung hin­zu­ge­fügt
  • Log hin­zu­ge­fügt — Gerä­te Log
  • Laden von Anwen­dungs­in­for­ma­tio­nen (Beschreibung/​Screenshots) ver­bes­sert
  • Suchen nach Gerä­te­grup­pen in der Gerä­te­über­sicht

Apple VPP

  • Sepa­ra­te Ansicht für ver­füg­ba­re und ver­wen­de­te Lizen­zen

Über­zeu­gen Sie sich sel­ber und tes­ten Sie datomo MDM und las­sen Sie sich Sie sich von der Funk­ti­ons­viel­falt die­ser Lösung über­zeu­gen – oder for­dern Sie unse­re aus­führ­li­chen Whi­te­pa­per datomo MDM an.


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
datomo Mobi­le Device Manage­ment — Die Unter­schie­de und Allein­stel­lun­gen
Immer mehr Anwen­der wis­sen, dass datomo Mobi­le Device Manage­ment die leis­tungs­fä­higs­te unein­ge­schränkt deut­schem Daten­schutz ent­spre­chen­de MDM-Lösung am Markt ist. Fast täg­lich wird uns die Fra­ge gestellt, wor­in datomo Mobi­le Device Manage­ment sich von den Markt­be­glei­tern unter­schei­det. Das ist nic…
datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) 3.10 — Neu­es Major-Release, neue Funk­tio­nen
Drei Tage spä­ter als geplant haben wir das neue Major-Release 3.10 von datomo Mobi­le Device Manage­ment ver­öf­fent­licht — qua­si unser Weih­nachts­ge­schenk für unse­re Anwen­der. 😉 Die Ver­zö­ge­rung ergab sich dar­aus, dass wir uns schwer damit getan haben die Unter­stüt­zung für die MDM-Funk­tio­na­li­tä­ten von …
MDM Essen­ti­als — Mobi­le Device Manage­ment muss microSD-Kar­ten mana­gen kön­nen
Das Manage­ment von microSD-Kar­ten ist ein viel­fach ver­nach­läs­sig­ter Aspekt von MDM-Sys­te­men. Vie­le Anbie­ter kön­nen dies nicht oder nicht aus­rei­chend. Es liegt auf der Hand, dass die siche­re Ver­wal­tung der in den mobi­len End­ge­rä­ten ein­ge­setz­ten microSD-Kar­ten eine zen­tra­le Auf­ga­be von einem MDM-Sys­te…
Mobi­li­ty preis­wert: Bil­li­ges Tablet, WLAN oder Pre­paid-SIM und Mobi­le Device Manage­ment (MDM)
Wir sto­ßen immer wie­der auf Miss­ver­ständ­nis­se bei der Umset­zung von mobi­len Sze­na­ri­en. Eines der häu­figs­ten Miss­ver­ständ­nis­se ist, dass sich 24-Monats­ver­trä­ge oder Rah­men­ver­trä­ge mit Mobil­funk­be­trei­bern rech­nen. Das tun sol­che Ver­trä­ge durch­aus — für den Mobil­funk­be­trei­ber! Für den Anwen­der ist dies…
Bring Your Own Device (BYOD) — 50% der Mit­ar­bei­ter müs­sen 2017 ihre Hard­ware selbst mit­brin­gen — sagt Gart­ner!
Die Komö­di­an­ten bei Gart­ner haben wie­der ein­mal eine Per­le Ihrer Inkom­pe­tenz ver­öf­fent­licht. In der ‘Unter­su­chung’ Gart­ner Pre­dic­ts by 2017, Half of Employ­ers will Requi­re Employees to Sup­ply Their Own Device for Work Pur­po­ses haben die Mar­ke­ting-Spaß­vö­gel aus den USA nun­mehr jeden Rea­li­täts­be­zug üb…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.