CeBIT 2016 Vor­trags­prä­sen­ta­ti­on (2) als Down­load: Pri­va­te Use of Com­pa­ny Equip­ment (PUOCE) mit MDM — Alter­na­ti­ve zu BYOD?

Die Pre­tio­so GmbH, die mit datomo Mobi­le Device Manage­ment als einer der füh­ren­den MDM Her­stel­ler aus Deutsch­land gilt, war im März 2016 auf der CeBIT mit einem Stand und mit zahl­rei­chen Vor­trä­gen rund um das The­ma Mobi­le Device Manage­ment ver­tre­ten. Unser Geschäfts­füh­rer Klaus Düll, Exper­te für MDM und Mobi­le Secu­ri­ty hielt — wie in den Jah­ren zuvor — auf dem Vor­trags­fo­rum des Han­no­ver Stan­des täg­lich 2 inter­es­san­te Vor­trä­ge über Mobi­le Device Manage­ment (MDM), Bring Your Own Device (BYOD) und Mobi­le Secu­ri­ty, die auch in die­sem Jahr wie­der sehr gro­ßen Anklang fan­den.

Denn das The­ma Mobi­le Device Manage­ment wird immer wich­ti­ger, über­for­dert aller­dings vie­le Unter­neh­men und deren IT-Abtei­lun­gen bei der Ent­schei­dungs­fin­dung und dem Aus­wahl­pro­zess eines geeig­ne­ten MDM-Sys­tems. Hin­zu kommt die Unsi­cher­heit über das The­ma Bring Your Own Device: Ist BYOD über­haupt zu ver­ant­wor­ten, wie kann die­ses Kon­zept mit einem MDM Sys­tem sicher umge­setzt wer­den? Wel­che Alter­na­ti­ven gibt es zu BYOD? Wie wählt man ein geeig­ne­tes MDM-Sys­tem aus der unüber­schau­ba­ren Anzahl an MDM-Anbie­tern aus? Wie kann ein MDM-Sys­tem schnell und schlank ein­ge­führt wer­den? Wie wer­den die rich­ti­gen Poli­ci­es und Richt­li­ni­en für ein MDM-Sys­tem defi­niert – als wesent­li­che Grund­vor­aus­set­zung für eine rei­bungs­lo­se Imple­men­tie­rung eines sol­chen Sys­tems im Unter­neh­men? Wie steht es um das The­ma Cloud, Daten­schutz und Safe Har­bour? War­um soll­te der Betriebs­rat bei ent­spre­chen­der Unter­neh­mens­grö­ße zwin­gend in die Inves­ti­ti­ons­ent­schei­dung für ein MDM-Sys­tem ein­ge­bun­den wer­den? Fra­gen über Fra­gen, auf die wir Ihnen hier die pas­sen­den Ant­wor­ten geben!

An die­ser Stel­le ver­öf­fent­li­chen wir ein­zel­ne Power­Point-Prä­sen­ta­tio­nen als PDF-Down­load. Dabei legen wir heu­te den Focus auf das The­ma Pri­va­te Use of Com­pa­ny Equip­ment (PUOCE) als siche­re Alter­na­ti­ve für weit ver­brei­te­te und nicht mit den Unter­neh­mens­in­ter­es­sen in Ein­klang zu brin­gen­de Bring Your Own Device-Kon­zep­te.

PUOCE bedeu­tet Pri­vat Use Of Com­pany Equi­pent und beschreibt ein Kon­zept, bei dem die pri­vate Nut­zung mobi­ler End­ge­rä­te im beruf­li­chen Umfeld gere­gelt wird und bei dem die Risi­ken von BYOD-Kon­zep­ten mini­miert wer­den. Es ermög­licht dem Mitar­beiter, das mobi­le Gerät sowohl betrieb­lich als auch pri­vat zu nut­zen. Dabei stellt das Unter­neh­men sowohl das mobi­le Device als auch die ent­spre­chen­de Infra­struk­tur und über­nimmt sämt­li­che Kos­ten. Der Mitar­beiter darf das Gerät pri­vat nut­zen – allerd­ings unter von der Fir­ma zuvor defi­nier­ten Rah­menbe­din­gun­gen. Hier­durch hat das Unter­neh­men die unein­ge­schränk­te Mög­lich­keit, den Gebrauch der Gerä­te im Sin­ne sei­ner eige­nen Secu­rity– und Com­pli­an­ce-Anfor­de­run­gen zu regeln und kann durch die­ses Kon­zept ggf. auch unter­schiedliche Level und Berech­ti­gun­gen für die pri­vate Nut­zung defi­nie­ren.

Vor­trag CeBIT 2016 von Klaus Düll: Pri­va­te Use of Com­pa­ny Equip­ment (PUOCE) mit MDM — Alter­na­ti­ve zu BYOD?

Und unser nächs­ter Vor­trag beschäf­tigt sich dann mit der Bedeu­tung des aktu­el­len EuGH Urteils zum The­ma Safe Har­bour.

Für alle Besu­cher, die den einen oder ande­ren Vor­trag noch ein­mal Revue pas­sie­ren las­sen wol­len oder für die­je­ni­gen Inter­es­sen­ten, die viel­leicht kei­ne Gele­gen­heit zu einem Mes­se­be­such hat­ten stel­len wir in Kür­ze hier im Pre­tio­so Blog alle 10 Vor­trä­ge in vol­ler Län­ge als Video­mit­schnit­te zum Down­load zur Ver­fü­gung. Sei­en Sie gespannt. For­dern Sie außer­dem unser White­pa­per zum The­ma datomo Mobi­le Device Manage­ment an und infor­mie­ren Sie sich über siche­res MDM nach deut­schem Daten­schutz.


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
IBM stellt fest: Bring Your Own Device (BYOD) spart kei­ne Kos­ten und erhöht den Auf­wand
Abseits des gan­zen Pul­ver­rau­ches der Befür­wor­ter von Bring Your Own Device-Kon­zep­ten hilft immer wie­der ein­mal ein Blick auf die Rea­li­tät. IBM hat im Jahr 2010 die Nut­zung pri­va­ter End­ge­rä­te zum Zugriff auf die Unter­neh­mensin­fra­struk­tur frei­ge­ge­ben und hat mitt­ler­wei­le genü­gend Erfah­run­gen gesam­melt…
MDM Essen­ti­als — Kann man bei Mobi­le Device Manage­ment zwi­schen Hos­ting und Inhouse-Nut­zung wech­seln?
Die­se Fra­ge wird mir in den letz­ten Wochen teil­wei­se mehr­fach pro Woche gestellt, so auch hier in den USA, wo ich mich gera­de auf­hal­te. Dies ist eine typi­sche ‘Radio-Eri­wan-Fra­ge’. Denn die Ant­wort lau­tet: Im Prin­zip Ja. Nur kön­nen es die meis­ten Lösun­gen und Anbie­ter nicht. Denn die Auf­ga­be eines …
White­pa­per datomo MDM um neue Fea­tures und EU-DSGVO aktua­li­siert — jetzt anfor­dern!
Wir haben das White­pa­per datomo Mobi­le Device Manage­ment (datomo MDM) aktua­li­siert und um neu­es­te tech­ni­sche Fea­tures und aktu­ells­te The­men zum Daten­schutz wie die im Mai 2018 in Kraft tre­ten­de Euro­päi­sche Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (EO-DSGVO) erwei­tert. Lesen Sie in unse­rem aktu­el­len, aus­führ­lic…
MDM-Essen­ti­als — So schützt datomo Mobi­le Device Manage­ment vor der Sam­sung-Sicher­heits­lü­cke
Wir berich­te­ten ges­tern über die dra­ma­ti­sche Sicher­heits­lü­cke auf einer gro­ßen Anzahl von Sam­sung Andro­id-Gerä­ten, von der über 100 Mil­lio­nen Gerä­te betrof­fen sind im Bei­trag Sicher­heits­lü­cke bei Sam­sung Gala­xy S2, S3, S3 LTE, Gala­xy Note und Note 2, Note 10.1 und Gala­xy Tab Plus. Von Sam­sung hab…
Neue Updates für datomo MDM Ver­si­on 3.16 1–3
Kürz­lich wur­de das Major Release 3.16.0 ver­öf­fent­licht und schon kom­men die nächs­ten Updates. Dabei geht es neben neu­en ein­zel­nen neu­en Ser­ver­funk­tio­nen u.a. um neue Gerä­te­funk­tio­nen, die sich auf den Andro­id LG Base Agent 3.1 für LG 5,7,9, den Andro­id Base Agent 3.2.0. bezie­hen und die i…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.