Archiv des Autors: Klaus Düll

Über Klaus Düll

Mein Name ist Klaus Düll. Ich bin 59 Jahre alt und Geschäftsführer der Pretioso GmbH und habe schon 1987 mein Hobby IT zum Beruf gemacht, zunächst mit kleinen Firmen, die mit Hardware handelten. Pretioso ist seit 2001 am Markt und beschäftigt sich seit 2004 fokussiert mit dem Thema Mobility, lange bevor dies ein Thema von allgemeinem Interesse wurde und sich zum Trend entwickelt hat. Ich habe immer an die Mobility geglaubt und schon sehr früh erkannt, dass Mobility eines eigenständigen strategischen Ansatzes bedarf, 2007 habe ich für Kunden die ersten eigenständigen Mobility-Strategien entwickelt. Ich bin Gesprächspartner vieler Vorstände, Geschäftsführer und CIOs zu den Themen Mobility, Messaging und Kommunikation. Als Lehrbeauftragter an Universitäten gebe ich mein Wissen über Mobility an junge Menschen weiter. In diesem Blog widme ich mich meinem Hobby, dem Schreiben. Ich schreibe hier über die Themen, die mich aktuell in der IT bewegen - mal informativ, mal zugespitzt und manchmal auch polemisch. Oder norddeutsch: Klartext. Ich freue mich über Kommentare, Widerspruch, Zustimmung und Anregungen. Alle Beiträge, die unter meinem Namen erscheinen, sind von mir persönlich geschrieben worden.

EuGH-Urteil zum Safe Har­bor Abkom­men – End­lich ein Schritt in die rich­ti­ge Richtung

Edward Snow­den hat am 06.10.15 sehr tref­fend get­wit­tert: Glück­wunsch @MaxSchrems. Du hast die Welt zum Bes­se­ren ver­än­dert. Stimmt! Ich schlie­ße mich an. Im Pre­­ti­o­­so-Blog infor­mie­ren wir schon sehr lan­ge dar­über, dass die Daten von Unter­neh­men und auch von Per­so­nen nur auf euro­päi­schen oder deut­schen Ser­vern sicher und geschützt sind — aller­dings nur solan­ge hier Diens­te von Unternehmen […]

Das EuGH-Urteil zu Safe Har­bor — Bedeu­tung für Unternehmen

Das am 06.10.2015 gefäll­te bahn­bre­chen­de Urteil des Euro­päi­schen Gerichts­ho­fes (EuGH) zu Safe Har­bor ändert für den Ver­brau­cher und Pri­vat­an­wen­der zunächst wenig bis nichts, da er weder dar­auf reagie­ren kann noch sich danach ver­hal­ten muss. Sie oder er kann fröh­lich wei­ter Face­book nut­zen, mit Whats­App sein Adress­buch fröh­lich auf ame­ri­ka­ni­sche Ser­ver laden und Micro­soft in Windows […]

Die Aus­wahl von Mobi­le Device Manage­ment (MDM) — Wer in der Fir­ma soll’s wie machen?

Dass ein Unter­neh­men sei­ne mobi­le Flot­te von Gerä­ten mana­gen soll und muss ist mitt­ler­wei­le nicht mehr umstrit­ten und aner­kannt. Sehr unter­schied­lich ist aber die Her­an­ge­hens­wei­se an die­ses The­ma im Unter­neh­men. Wir erle­ben tag­täg­lich ver­schie­dens­te Situa­tio­nen und wis­sen mitt­ler­wei­le, was meis­tens klappt und auch was meis­tens nicht klappt. Die Span­ne der invol­vier­ten Per­so­nen ist sehr weit, […]

Micro­soft und Daten­schutz? Genau­so frag­wür­dig wie NSA und Rechtsstaat!

Mit Stau­nen habe ich heu­te einen Arti­kel (PR-Arti­­kel?) auf funk​schau​.de gele­sen — Daten­schutz und Secu­ri­ty in der Micro­­soft-Cloud. Wäh­rend Idea­lis­ten viel­leicht noch an eine mög­li­che Ver­ein­bar­keit von Sicher­heit und Micro­soft glau­ben — was vor dem Hin­ter­grund zahl­lo­ser nicht oder zu spät gefix­ter Secu­­ri­­ty-Schwach­stel­­len von Micro­­soft-Sof­t­­wa­re schlicht naiv ist — ist die Asso­zia­ti­on von Micro­soft und […]

War­um gab es 2014 weni­ger Bei­trä­ge im Pre­tio­so Blog

2014 habe ich immer wie­der Anfra­gen erhal­ten, war­um ich so weni­ge Arti­kel schrei­be. Zuerst: Das hat mir auch leid getan. Aber 2014 war für Pre­tio­so ein sehr erfolg­rei­ches Jahr, wir sind von Anfra­gen förm­lich über­rollt wor­den! Immer mehr Anwen­der haben erkannt, dass ame­ri­ka­ni­sche Lösun­gen, spe­zi­ell im Secu­­ri­­ty-Umfeld wie dies bei Mobi­le Device Manage­ment der Fall […]