App­Tipp: Team­view­er für Andro­id, iPad und iPho­ne für Fern­steue­rung und Mee­tings

Jeder in der IT, spe­zi­ell im Kun­den­sup­port, kennt die Situa­ti­on. Man ist unter­wegs und man muss auf einen Rech­ner in der eige­nen Infra­struk­tur zugrei­fen oder ganz spon­tan Kun­den­sup­port geben. Oder Con­sul­tants müs­sen von unter­wegs an einem Online-Mee­ting teil­neh­men. Natür­lich ging das in der Ver­gan­gen­heit und geht auch wei­ter­hin dadurch, dass man sein Note­book her­aus­holt, eine Ver­bin­dung zum Inter­net auf­baut, die Fern­steue­rungs- oder Mee­ting­soft­ware star­tet und die Auf­ga­be ver­rich­tet. In Zei­ten von Smart­pho­nes und Tablets ist dies aller­dings ein wenig stein­zeit­lich.

Es gibt hier­für mitt­ler­wei­le eine brei­te Aus­wahl von Lösun­gen, von Log­MeIn bis zu Web­ex, von Fast­view­er bis zu Team­view­er. Wir haben uns vor 5 Jah­ren für den Ein­satz von Team­view­er bei Pre­tio­so ent­schie­den. Wir haben aber seit­dem bei jedem Update die­se Ent­schei­dung erneut über­prüft und Team­view­er in Fra­ge gestellt, zuletzt im Janu­ar. Hier­bei haben wir bis­her immer fest­ge­stellt, dass die Qua­li­tät von Team­view­er mit jedem Update gestei­gert wur­de und sich der Vor­sprung der Lösung über die Wett­be­wer­ber kon­ti­nu­ier­lich ver­grö­ßert hat. Wesent­lichs­ter Vor­teil von Team­view­er in unse­ren Ver­glei­chen gegen­über allen ande­ren Pro­duk­ten ist, dass die Ver­bin­dun­gen deut­lich schnel­ler als bei ande­ren Lösun­gen auf­ge­baut wer­den — selbst bei sehr schlech­ten Lei­tungs­ver­hält­nis­sen.

Die­sen Vor­teil kann Team­view­er beim Ein­satz auf mobi­len End­ge­rä­ten ganz beson­ders aus­spie­len, selbst bei EDGE-Ver­bin­dun­gen erfolgt der Bild­auf­bau erstaun­lich schnell, was einen gro­ßen Unter­schied zu ande­ren Ange­bo­ten aus­macht. Selbst auf Smart­pho­nes wie dem iPho­ne oder aktu­el­len Sam­sung-Gerä­ten kann man die Lösung brauch­bar benut­zen, wobei klar sein soll­te, dass ein Tablet für die Nut­zung die deut­lich bes­se­re Wahl ist. Die Über­sicht des mobi­len Team­view­er-Ange­bo­tes fin­det man hier.

Team­view­er bie­tet auf den mobi­len End­ge­rä­ten, ganz beson­ders auf Tablets, ein sehr intui­ti­ves Benut­zer-Inter­face. Im Kern steu­ert man die Lösung mit mit weni­gen Tas­ten am unte­ren Bild­schirm­rand. Hier kann man auf dem Start­bild­schirm der Fern­steue­rungs­lö­sung vier Funk­tio­nen wäh­len:

  • Ein­lei­ten einer Fern­steue­rungs­sit­zung
  • Über den Ver­lauf erneu­ter Auf­ruf von Teil­neh­mern aus der Ver­gan­gen­heit
  • Auf­ruf der Part­ner­lis­te (bei regis­trier­tem Team­view­er-Account)
  • Datei­trans­fer-Funk­tio­nen

All die­se Funk­tio­nen lau­fen sehr flüs­sig und intui­tiv. Wenn man eine Fern­steue­rungs­sit­zung auf­ge­baut hat, ver­fügt man eben­falls über vier Funk­ti­ons­but­tons am unte­ren Bild­schirm­rand:

  • Tas­ta­tur
  • Maus /​Scrol­ling
  • Zoom
  • Sper­ren fern­ge­steu­er­ter Rech­ner

Atem­be­rau­bend schnell kommt man mit der intui­ti­ven Steue­rung des ent­fern­ten Rech­ners zurecht. Bes­ser kann man einen Touch­screen nicht für die Steue­rung eines klas­si­schen Rech­ners nut­zen, in mei­nen Augen hat Team­view­er eines der der­zeit intui­tivs­ten Inter­faces auf mobi­len End­ge­rä­ten realisiert.Dies gilt glei­cher­ma­ßen für die Andro­id- wie auch die iOS-Ver­si­on, wobei die Bedie­nung auf iPad und iPho­ne fast immer flüs­si­ger funk­tio­niert.

Team­view­er für Mee­tings bie­tet eben­falls ein intui­ti­ves Anwen­der-Inter­face und eine her­vor­ra­gen­de Per­for­mance um an mit Team­view­er ini­tier­ten Mee­tings teil­zu­neh­men ein­schließ­lich der Ein­wahl über die VoIP-Funk­ti­on in Team­view­er.

Für Pri­vat­an­wen­der ist die Lösung kos­ten­los und Unter­neh­men kön­nen mit der kos­ten­lo­sen Lösung die Funk­tio­na­li­tät tes­ten. Hier die Links zu den Lösun­gen in den jewei­li­gen App Stores:

Pro­bie­ren Sie Team­view­er aus — es lohnt sich!


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) — Vor­schau auf die neue Ober­flä­che
Im Bei­trag datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) 3.11 — Neue Fea­tures habe ich kurz über die neue Benut­zer­ober­flä­che gespro­chen, seit­dem rei­ßen die Fra­gen nicht mehr ab. Des­halb machen wir heu­te den Vor­hang schon ein­mal ein biss­chen auf und zei­gen die neue GUI das ers­te Mal. Bit­te nicht ver­ges­sen …
Pre­tio­so auf der CeBIT 2013 — 16 Gele­gen­hei­ten unse­re Tipps zu Mobi­li­ty Stra­te­gi­en, Mobi­le Device Manage­ment (MDM) und Bring Your Own Device…
Wir stel­len seit vie­len Jah­ren auf der CeBIT aus. Aber noch nie waren wir so prä­sent wie in die­sem Jahr. Der heu­ti­ge Stand ist, dass wir 14 Vor­trä­ge zu den The­men Mobi­li­ty Stra­te­gie, Mobi­le Device Manage­ment (MDM) und Bring Your Own Device (BYOD) hal­ten und an zwei Podi­ums­dis­kus­sio­nen zum The­ma Brin…
Gart­ner ver­öf­fent­licht Mobi­le Device Manage­ment Report 2012 mit Magic Qua­drant — Eine kri­ti­sche Sicht
Am Frei­tag war es wie­der so weit. Gart­ner ver­öf­fent­lich­te sei­ne Mei­nung zum The­ma Mobi­le Device Manage­ment und das Inter­net ist vol­ler Infor­ma­tio­nen zum neu­en Magic Qua­drant für Mobi­le Device Manage­ment. Die meis­ten der Autoren dürf­ten den Gart­ner-Report nicht gele­sen haben, es wird ein­fach dumpf de…
datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) 3.9 — Mehr neue Funk­tio­nen als je zuvor für Andro­id und iOS
Für datomo Mobi­le Device Manage­ment wur­de heu­te das neue Mas­ter-Release 3.9 frei­ge­ge­ben mit einer in die­ser Fül­le noch nie dage­we­se­nen Viel­falt an neu­en Funk­tio­nen und Fea­tures, wodurch der Vor­sprung die­ser füh­ren­den Lösung erneut bestä­tigt und wei­ter aus­ge­baut wur­de. Da passt es gut, dass der Artik…
Jail­b­rea­king und Roo­ting — Wie gefähr­lich ist das wirk­lich für Unter­neh­men?
Fast täg­lich wer­den wir auf die The­men Jail­b­rea­king und Roo­ting von Anwen­dern und Inter­es­sen­ten ange­spro­chen. Hier­bei stel­len wir immer wie­der fest, dass zu die­sen The­men kei­ne, wenig oder fal­sche Kennt­nis­se vor­lie­gen. Dies wird auch durch (geziel­te) fal­sche Infor­ma­tio­nen man­cher Con­sul­tants im Umfe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.