Apple’s Enter­pri­se App Store (Volu­me Purcha­se Pro­gram — VPP) in Deutsch­land ver­füg­bar

Lang erwar­tet, heiss ersehnt: Das Volu­me Purcha­se Pro­gram (VPP) hat end­lich Deutsch­land erreicht und datomo Mobi­le Device Manage­ment kann natür­lich damit schon umge­hen und Unter­neh­men bei der Ver­wal­tung, Zuord­nung und Ver­tei­lung der von ihnen erwor­be­nen Lizen­zen und der dazu­ge­hö­ri­gen Soft­ware effek­tiv unter­stüt­zen.Apple hat auch eine ver­ständ­li­che Gebrauchs­an­lei­tung Online gestellt, die alle offe­nen Fra­gen zum VPP beant­wor­ten dürf­te. Das VPP-Pro­gramm ist eine 1:1 Abbil­dung des ame­ri­ka­ni­schen Pro­gram­mes mit Aus­nah­me der Tat­sa­che, dass in Deutsch­land Pay­pal nicht zur Zah­lung genutzt wer­den darf, was vie­len Unter­neh­men ent­ge­gen gekom­men wäre, da dann auch die Zah­lung durch Bank­ein­zug mög­lich gewe­sen wäre. Neben dem oben im Bild ver­link­ten VPP-Pro­gramm für Unter­neh­men gibt es auch ein VPP-Pro­gramm für Bil­dungs­ein­rich­tun­gen.

So bestehen — zumin­dest für man­che Unter­neh­men — der­zeit zwei Hür­den bei der Inbe­trieb­nah­me eines VPP-Accounts.

Ers­tens braucht man um sich über­haupt anmel­den zu kön­nen eine D&B‑Nummer (Dun & Brad­street, ame­ri­ka­ni­sche Aus­kunf­tei). Hier kommt wie­der ein­mal die gren­zen­lo­se Arro­ganz von Apple zum Vor­schein. Was in den USA selbst­ver­ständ­lich ist wird mit der übli­chen Kul­tu­ri­gno­ranz auf alle ande­ren Län­der über­tra­gen, so dass nun vie­le deut­sche Fir­men (zäh­ne­knir­schend) sich bei der deut­schen D&B‑Niederlassung die­se typisch ame­ri­ka­ni­sche Num­mer besor­gen wer­den, die hier­zu­lan­de für vie­le Unter­neh­men kei­ne wesent­li­che Bedeu­tung hat.

Infor­ma­tio­nen zur D&B D‑U-N‑S® Num­mer erhal­ten Sie hier. Dar­über hin­aus kön­nen Sie über die Sei­te D&B D‑U-N‑S® Num­mer bean­tra­gen den Pro­zess zur Num­mern­ver­ga­be direkt ansto­ßen. Wer lie­ber tele­fo­niert: (06151) 1375–789.

Zwei­tens kann man in Deutsch­land der­zeit nur mit Kre­dit­kar­te bezah­len (sie­he oben), was für diver­se unse­rer Kun­den — spe­zi­ell im öffent­li­chen Bereich — häu­fig Pro­ble­me ver­ur­sacht. Für die­se Kun­den­grup­pe bie­ten wir für das VPP genau­so wie in ver­gleich­ba­ren ande­ren Sze­na­ri­en (Cloud-Ser­vices etc.) unse­re Clea­ring-Dienst­leis­tun­gen an. Sie brau­chen in die­sem Fall kei­ne eige­ne Fir­men­kre­dit­kar­te mehr für die Ein­rich­tung des VPP. Die­se Infor­ma­ti­on war falsch, wie wir bei der Ein­rich­tung unse­res ers­ten deut­schen VPP-Accounts ler­nen durf­ten. Es kann mit Click & Buy bezahlt wer­den, wo auch die Anga­be deut­scher Kon­ten zur Abbu­chung mög­lich ist. Über die Ein­rich­tung eines VPP-Accounts erscheint in Kür­ze ein sepa­ra­ter Arti­kel.

Sobald die D&B D‑U-N‑S® Num­mer vor­liegt kann die Anmel­dung für VPP bei Apple vor­ge­nom­men wer­den und VPP in datomo Mobi­le Device Manage­ment in Betrieb genom­men wer­den. Anwen­der von datomo Mobi­le Device Manage­ment wen­den sich bei Fra­gen bit­te direkt an die Hot­line.

Wenn Sie noch nicht Anwen­der von datomo MDM sind, beant­wor­ten wir Ihre Fra­gen zum Apple Enter­pri­se App Store und den bestehen­den Alter­na­ti­ven eben­so gern. Aber auch alle ande­ren Fra­gen zur Mobi­li­ty dür­fen Sie uns stel­len. Wir haben die Ant­wort — Garan­tiert! Erzäh­len Sie auch Ihren Freun­den und Bekann­ten, dass der Enter­pri­se App Store jetzt ver­füg­bar ist, indem Sie die­sen Bericht auf Goog­le, Face­book oder Twit­ter ver­brei­ten.


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
MDM-Essen­ti­als — Mobi­le Device Manage­ment: Wie macht man einen Ver­gleich?
Ich wer­de immer wie­der gefragt, wie man am bes­ten Mobi­le Device Manage­ment Sys­te­me ver­glei­chen kann. Die ein­fa­che und ehr­li­che Ant­wort lau­tet: indem man sich die Zeit nimmt, eini­ge Sys­te­me selbst zu ver­glei­chen. Die Beto­nung liegt auf selbst! Denn kaum ein Markt ist intrans­pa­ren­ter und dyna­mi­scher a…
it-sa 2012 Welt­pre­mie­re: datomo Secu­re MIM­card — Basis für siche­res Mobi­le Iden­ti­ty Manage­ment
Pretioso’s ers­tes neu­es Pro­dukt datomo Secu­re MIM­card® ist die Basis für Pretioso’s zwei­tes neu­es Pro­dukt — siche­res Mobi­le Iden­ti­ty Manage­ment, die Fort­ent­wick­lung vom bewähr­ten datomo Mobi­le Device Manage­ment. datomo Secu­re MIM­card® ist ein hoch­si­che­rer Hard­ware Token für alle mobi­len Gerä­te und d…
MDM Essen­ti­als — Mobi­le Device Manage­ment: Ver­gleich und Test mit einem Test­plan
Vor gut 2 Mona­ten habe ich im Bei­trag MDM-Essen­ti­als — Mobi­le Device Manage­ment: Wie macht man einen Ver­gleich? erklärt, wor­auf man bei einem Test von MDM-Sys­te­men ach­ten soll­te. Die­ser oft gele­se­ne Bei­trag führt als zehn­ten Punkt der erfor­der­li­chen Maß­nah­men aus: Tes­ten Sie nicht ober­fläch­…
Umfra­ge: Bring Your Own Device (BYOD) — Nur ein Hype oder die IT-Land­schaft der Zukunft?
Tobi­as Brock­mann, wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter der For­schungs­grup­pe für Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Kol­la­bo­ra­ti­ons­ma­nage­ment (Prof. Dr. Ste­fan Stieg­litz) des Insti­tuts für Wirt­schafts­in­for­ma­tik an der West­fä­li­schen Wil­helms Uni­ver­si­tät Müns­ter hat mich gebe­ten auf die Umfra­ge Bring Your Own Device (BYOD)…
MDM Essen­ti­als — Gerä­te­aus­wahl und deren Bedeu­tung für die Kos­ten
Kos­ten spie­len in jedem Unter­neh­men eine wich­ti­ge Rol­le und inso­fern gera­ten die Kos­ten der Mobi­li­ty zuneh­mend in den Blick der Ver­ant­wort­li­chen. Bevor wir auf die Kos­ten ein­ge­hen kön­nen, müs­sen wir zunächst die bestim­men­den Fak­to­ren betrach­ten. Bis vor kur­zem war auf die­sem Feld die Welt noch ‘in …

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar»
  1. […] von Dun & Brad­street ver­zeich­net sein, die in Deutsch­land wenig ver­brei­tet ist. pre​tio​so​-blog​.com, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.