Andro­id, Black­Ber­ry 10, iOS, Win­dows Pho­ne 8 — Was ist in, was ist out?

Vor weni­gen Tagen hat IDC die aktu­el­le Auf­stel­lung der Smart­pho­ne-Aus­lie­fe­run­gen für das ers­te Quar­tal 2013 im neu­en World­wi­de Quar­ter­ly Mobi­le Pho­ne Tra­cker ver­öf­fent­licht. All jene, die geglaubt haben, dass sowohl Win­dows Pho­ne 8 als auch Black­Ber­ry 10 zukünf­tig (wie­der) eine ernst­zu­neh­men­de Rol­le in der Mobi­li­ty spie­len wer­den, wur­den gera­de­zu bru­tal auf den Boden der Tat­sa­chen zurück­ge­holt.

Das Ergeb­nis ist für die­je­ni­gen, die auf eine Markt­be­le­bung durch Win­dows Pho­ne 8 und /​oder Black­Ber­ry gehofft und gewar­tet haben, eine gro­ße Ent­täu­schung. Andro­id und iOS haben zusam­men ihren Markt­an­teil sogar noch ein­mal stei­gern kön­nen, von 91,2% auf nun­mehr 92,3%! Allein die Stei­ge­rungs­ra­te für Andro­id beträgt also rund 30% (Win­dows Pho­ne 8) bezie­hungs­wei­se rund 40% (Black­Ber­ry) des Gesamt­ab­sat­zes der als poten­ti­el­les drit­tes Betriebs­sys­tem gehan­del­ten Betrieb­sys­te­me.

Der Sturz­flug von Black­Ber­ry sta­bi­li­siert sich auf hohem Niveau, was allein dadurch deut­lich wird, dass Win­dows Pho­ne 8 Black­Ber­ry erst­mals bei den Aus­lie­fe­run­gen über­holt hat. Wäh­rend das OS von Micro­soft gegen­über dem Vor­jah­res­quar­tal die Aus­lie­fe­run­gen um 133% stei­gern konn­te unter­bot Black­Ber­ry das schon schlech­te Vor­jah­res­quar­tal noch­mals um 35% — trotz des ‘Hoff­nungs­trä­gers’ Black­Ber­ry 10!

Beim Markt­an­teil — der bei­de Sys­te­me ange­sichts der tota­len Wer­te mar­gi­na­li­siert — sieht es noch dra­ma­ti­scher für Black­Ber­ry aus. Wäh­rend Win­dows Pho­ne immer­hin um 60% zule­gen kann hal­biert sich Black­Ber­rys Markt­an­teil noch­mals. Der erneu­te Rück­gang um 55% schickt Black­Ber­ry 10 schon zum Start in die Bedeu­tungs­lo­sig­keit.

Auf der Gewin­ner­sei­te domi­niert Andro­id. Die Aus­lie­fe­run­gen haben sich von 90 Mil­lio­nen auf über 160 Mil­lio­nen gestei­gert, was einen Mart­an­teil von 75% bedeu­tet. Spä­tes­tens seit dem ers­ten Quar­tal 2013 macht man kei­nen Feh­ler mehr, wenn man sagt: Smart­pho­ne bedeu­tet Andro­id, was auch wir im von uns betreu­ten Busi­ness­um­feld täg­lich regis­trie­ren. Immer mehr Fir­men wen­den sich Andro­id zu, wobei die Black­Ber­ry-Flucht zur brei­ten Wel­le gewor­den ist, aber auch die ers­ten Anwen­der iOS in Fra­ge stel­len.

Aber — im Gegen­satz zu Win­dows Pho­ne und Black­Ber­ry — ist iOS noch lan­ge nicht tot, gera­de und beson­ders im Unter­neh­mens­um­feld. Apple konn­te die Smart­pho­ne-Ver­käu­fe im ers­ten Quar­tal erneut um knapp 7% stei­gern und hat damit fast drei­mal soviel Smart­pho­nes abset­zen kön­nen wie Win­dows Pho­ne und Black­Ber­ry zusam­men. Tote sehen anders aus und den in ers­ter Linie von Jour­na­lis­ten pos­tu­lier­ten Inno­va­ti­ons­stau bei Apple schei­nen die Anwen­der kom­plett anders zu bewer­ten.

Die­se Zah­len mani­fes­tie­ren sich auch in den aktu­el­len mobi­len Inter­net­zu­grif­fen welt­weit, die 51De​grees​.mobi gera­de ver­öf­fent­licht hat:

Hier wird die wei­ter­hin bestehen­de Domi­nanz von iOS beson­ders deut­lich. Welt­weit erfolg­ten 52% aller mobi­len Inter­net­zu­grif­fe von iOS-Gerä­ten und ’nur’ 44% von Androi­den. Dies zeigt, dass Apple den Markt der agi­len und sich infor­mie­ren­den Nut­zer wei­ter deut­lich domi­niert. Zusam­men erfolg­ten 96,6% aller mobi­len Inter­net­zu­grif­fe welt­weit von Andro­id- und iOS-Gerä­ten, was ein­drucks­voll zeigt: Black­Ber­ry und Win­dows Pho­ne fin­den nicht statt.

Die Zugriffs­wer­te mit Black­Ber­ry (0,9%) und Win­dows Pho­ne (1,6%) zei­gen deut­lich die Bedeu­tungs­lo­sig­keit bei­der Sys­te­me. Bei­de Wer­te unter­bie­ten stark die o.a. Markt­an­tei­le bei­der Sys­te­me und ver­deut­li­chen, dass die rea­le Nut­zung die gemel­de­ten Aus­lie­fe­run­gen bei wei­tem unter­bie­tet, bei Black­Ber­ry um rund zwei Drit­tel, bei Win­dows Pho­ne um die Hälf­te. Die Schluss­fol­ge­rung ist ein­fach. Die Bedeu­tung bei­der Anbie­ter ist noch gerin­ger als es die behaup­te­ten Aus­lie­fe­run­gen sug­ge­rie­ren (sol­len)!

Was sagen uns die­se Zah­len nun in Bezug auf Enter­pri­se-Mobi­li­ty?

Smart­pho­ne-Nut­zung bedeu­tet auf Andro­id oder iOS zu set­zen, alles ande­re ist nicht zukunfts­fä­hig und damit im Kern ver­ant­wor­tungs­los. Win­dows Pho­ne ist ein Pro­dukt für Kon­su­men­ten und für den Ein­satz in Unter­neh­men kom­plett unge­eig­net. Dies mani­fes­tiert sich in den völ­lig unzu­läng­li­chen Manage­ment-Mög­lich­kei­ten für Win­dows Pho­ne. Micro­soft hat es nun in meh­re­ren Jah­ren!!! nicht geschafft, ein ver­nünf­ti­ges Manage­ment-Instru­men­ta­ri­um für Win­dows Pho­ne bereit­zu­stel­len und hat sich dadurch nach­hal­tig für den Unter­neh­mens­ein­satz dis­qua­li­fi­ziert.

Dies ist bei Black­Ber­ry in Tei­len anders, aber dies qua­li­fi­ziert die Kana­di­er nicht als drit­tes mobi­les OS im Unter­neh­mens­be­reich. Der Markt­an­teil, den die Kana­di­er — noch — hal­ten, ist nicht Kon­zept und Qua­li­tät geschul­det son­dern in ers­ter Linie Bequem­lich­keit. Black­Ber­ry hat­te eine Qua­si-Allein­stel­lung im Unter­neh­mens­be­reich bis zum Jahr 2008 und zehrt noch heu­te von die­sem einst­ma­li­gen Vor­teil. Vie­le die­ser Fir­men­kun­den haben schon gewech­selt, aber ein Teil ist bis heu­te Black­Ber­ry treu geblie­ben.

Nicht, weil die Pro­duk­te so toll und atem­be­rau­bend sind, son­dern schlicht aus Bequem­lich­keit. Sehr oft höre ich Sät­ze wie „Noch läuft es ja.” oder „Wenn wir uns mit den ande­ren Mög­lich­kei­ten beschäf­ti­gen, wird uns das zu viel Arbeit.” Bei­des stimmt. Aber auch in die­sem Bereich gilt der Grund­satz ‘Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!’. Und wer heu­te noch Black­Ber­ry ein­setzt ist viel zu spät — er oder sie rei­tet ein totes Pferd.

Denn die Zukunft — neben Andro­id und iOS — heisst nicht Black­Ber­ry 10 und auch nicht Win­dows Pho­ne 8. Die Zukunft heisst höchst­wahr­schein­lich Fire­fox OS und in der Nische, die Black­Ber­ry adres­sie­ren woll­te, Ubun­tu Smart­pho­ne. Ob dies noch die­ses Jahr greif­bar wer­den wird, weiss ich nicht. Aber ich weiss, dass die Ent­wick­lung span­nend blei­ben wird. Ver­spro­chen!

Wenn Sie ande­re Infor­ma­tio­nen und Ana­ly­sen zu mobi­len Fra­gen benö­ti­gen, fra­gen Sie uns bit­te. Wir bera­ten vie­le Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen zu allen Fra­gen um die Mobi­li­ty und zukünf­tig gern auch Sie. Sie fin­den den Bei­trag inter­es­sant? Pri­ma! Dann ist er es bestimmt auch für Ihre Face­book-Freun­de, Goog­le-Kon­tak­te und Twit­ter-Fol­lo­wer. Wir freu­en uns über Ihre Emp­feh­lung und bedan­ken uns dafür!


Ande­re inter­es­san­te Bei­trä­ge:
Mobi­le Device Manage­ment (MDM) von AirIT Sys­tems — Das Ange­bot ist Online
AirIT Sys­tems launcht zur CeBIT 2013 das eige­ne Ange­bot mit datomo Mobi­le Device Manage­ment und pünkt­lich zum Launch wur­de heu­te die Web­site zum The­ma Mobi­le Device Manage­ment Online gestellt. Dort kann man zum einen ers­te Infor­ma­tio­nen zum The­ma Mobi­le Device Manage­ment (MDM) fin­den, zum ande­ren we…
Black­ber­ry Balan­ce, Bring Your Own Device (BYOD), PUOCE und Roa­ming — das kann teu­er wer­den!
Bring Your Own Device (BYOD) ist eine Schi­mä­re, die mit der Rea­li­tät in Unter­neh­men — Gott sei Dank — nur wenig Schnitt­stel­len hat. Die­se Erkennt­nis setzt sich immer stär­ker durch und das ist auch gut so. Neben den vie­len evi­den­ten Nach­tei­len, die offen­kun­dig sind und die wir hier im Blog in vie­len …
Das Mobi­le Busi­ness Solu­ti­ons Forum auf der CeBIT 2013 — Vor­trä­ge von Pre­tio­so zu Mobi­li­ty Stra­te­gie, Mobi­le Device Manage­ment (MDM) und Bri…
Die CeBIT hat die gro­ße Bedeu­tung von Busi­ness Mobi­li­ty erkannt und adres­siert in die­sem Jahr das The­ma erst­mals mit einem gro­ßen und eigen­stän­di­gen Aus­stel­lungs­be­reich. Das Mobi­le Busi­ness Solu­ti­on Forum ist ein eigen­stän­di­ger Bereich im CeBIT-Pro-Bereich der CeBIT in der Hal­le 6. Wir freu­en uns, …
Vor­trag Mobi­le Device Manage­ment (MDM) als Hosted Ser­vices am Bei­spiel von AirIT­Sys­tems
Heu­te ver­öf­fent­li­chen wir Vor­trag 3 vom Mobi­le Busi­ness Solu­ti­ons Forum auf der CeBIT 2013. Alle Vor­trags­un­ter­la­gen haben wir unmit­tel­bar nach der CeBIT 2013 im Bei­trag Unse­re Vor­träge zu Mobi­lity Stra­te­gie, Mobi­le Device Manage­ment und BYOD auf der CeBIT 2013 zum Down­load zur Ver­fü­gung ges­te…
Pri­va­te Use of Com­pa­ny Equip­ment (PUOCE) mit Mobi­le Device Manage­ment (MDM) – Alter­na­ti­ve zu BYOD? — Video
Heu­te stel­len wir den drit­ten Vor­trag zum The­ma MDM, Mobi­li­ty und Daten­schutz auf der CeBIT 2016 von Klaus Düll online, in dem ana­ly­siert wird, wel­che Alter­na­ti­ve zum frag­wür­di­gen und daten­schutz­recht­lich nicht zu ver­tre­te­nen BYOD-Kon­zept besteht. Es gibt eine in vie­len Situa­tio­nen eine siche­re …

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar»
  1. […] Andro­id hat mitt­ler­weile 75% Markt­an­teil erreicht – wir berich­te­ten im Bei­trag Andro­id, Black­Berry 10, iOS, Win­dows Pho­ne 8 — Was ist in, was ist out? – und dies bedeu­tet, dass immer mehr Unter­neh­men sich ernst­haft mit Andro­id […]

  2. Beim Betrach­ten die­ser Ska­la habe ich spon­tan gedacht: Bei DEM Andro­id-Vor­sprung kann es eigent­lich nur noch hei­ßen: Andro­id über­all, alle ande­ren bald unter „fer­ner lie­fen”. Auch bzw. selbst iOS spielt im direk­ten Ver­gleich kaum mehr eine Rol­le, ist ten­den­zi­ell bald im Pool der „Übri­gen” zu fin­den. Eine ziem­lich schwa­che Num­mer 2.

    Nun gut, ich will und kann nicht leug­nen, dass mir die­ser Gedan­ke als „Nicht-Apfel-Freund” ziem­lich leicht durch den Kopf ging … 😉

    Wie auch immer: Schaun wir mal, wie es wei­ter­geht! Ich den­ke, dass die Ver­kaufs­zah­len fürs BB OS 10 erst in den nächs­ten 1–2 Quar­tals­sta­tis­ti­ken eine posi­ti­ve Ten­denz ent­wi­ckelt haben wer­den. Und da bleibt es span­nend, wel­ches Ren­nen sich Black­Ber­ry und Win­dows Pho­ne für den drit­ten Platz lie­fern wer­den.

    Eine Sache noch, die mich beschäf­tigt: Man muss sich mal auf Ama­zon die gan­zen Rezen­sio­nen von den Leu­ten anschau­en oder auch durch­aus mal durch­le­sen, die sich die Gerä­te von Black­Ber­ry gekauft haben und besit­zen (Play­Book und Smart­pho­nes mit OS 7 und 10). Das sind unterm Strich fast nur zufrie­de­ne Kom­men­ta­re. Sind die­se posi­ti­ven Ein­drü­cke dort alle so weit von der Rea­li­tät weg? Oder ist das nur ein Trop­fen auf dem hei­ßen Stein? Ich weiß es wirk­lich nicht.

  3. […] Wei­ter­ent­wick­lung und Fort­be­stand in den Ster­nen steht. Wir haben im Bei­trag Andro­id, Black­Berry 10, iOS, Win­dows Pho­ne 8 — Was ist in, was ist out? erläu­tert, wie die der­zei­tige Bedeu­tung von Black­Berry zu bewer­ten ist. Der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.