Monatsarchiv: Dezember 2011

Bücher für Kind­le und Apps für iPho­ne und iPad zu Weih­nach­ten kostenlos

Zu Weih­nach­ten gibt es die­ses Jahr auch Geschen­ke von Ama­zon und Apple. Ama­zon bie­tet bis zum 6. Janu­ar 2012 täg­lich ein kos­ten­lo­ses eBook an — heu­te waren es die­se fünf: Busi­­ness-Kni­g­­ge: Die 100 wich­tigs­ten Benimm­re­geln Der Bier­zau­be­rer: His­to­ri­scher Roman Star Trek — Titan 1: Eine neue Ära Jagd­zeit Repor­ta­ge Nami­bia. Durch die Augen des Gepar­den Noch mehr folgt […]

VW stellt Black­Ber­ry nach Fei­er­abend ab!

Gera­de sehe ich mei­ne Mails durch, nach­dem ich die letz­ten Geschen­ke ein­ge­packt habe. Ein Part­ner aus Öster­reich hat mir recht fas­sungs­los geschrie­ben, nach­dem er die­sen Arti­kel im Wie­ner Stan­dard gele­sen hat (die­se APA Mel­dung ist auch in vie­len deut­schen Zei­tun­gen erschie­nen): Stil­le Zeit — Kei­ne E‑Mails nach Fei­er­abend mehr bei Volks­wa­gen 23. Dezem­ber 2011 13:43 […]

Miss­erfolg + Not + Bugs = Marktführer!

Oh, sor­ry, ich mein­te Micro­soft und Nokia und Black­Ber­ry = Markt­füh­rer! Ich lese gera­de auf Hei­se, dass sich das Tri­um­vi­rat der stän­dig an Bedeu­tung ver­lie­ren­den Play­er in der Mobi­li­ty zusam­men­tun will! Das wirkt auf mich so lus­tig, als wenn unser trau­ri­ger pein­li­cher Prä­si­dent Chris­ti­an Wulf in der Weih­nachts­an­spra­che über Anstand und Ehr­lich­keit reden wür­de. Kurzum: […]

Glanz­kin­der — coo­ler Name

Bei der Wer­be­er­folgs­kon­trol­le unse­rer PR-Arbeit bin ich heu­te auf eine inter­es­san­te Web­sei­te gestos­sen — app­pro­gram­mie­rung von Glanz­kin­der. Glanz­kin­der sagt mir zwar nichts, aber der Name ist cool — jeder kann sich sei­nen Reim drauf machen. Als ich mir die Sei­te dann ein wenig ansah, stieß ich auf ein inter­es­san­tes Frame­work zur Ver­wen­dung von PDFs in […]

Unse­re Öffent­lich­keits­ar­beit — auch PR genannt

Neben die­sem neu­en Blog haben wir schon immer viel Zeit und Gedan­ken auf unse­re Pres­se­ar­beit ver­wandt. Wir haben dies in der Ver­gan­gen­heit aller­dings nicht wirk­lich sys­te­ma­tisch betrie­ben. Wir haben unse­re PR-Arti­­kel auf diver­sen Pres­se­por­ta­len ver­brei­tet — das war es dann. Natür­lich haben wir bei der Web­site­über­wa­chung dann gese­hen, von wo wir Besu­cher erhiel­ten, aber ein […]