Ver­gleich Mobi­le Device Manage­ment (MDM) — War­um ist das so schwer?

Vie­le Leser fin­den zu uns, weil sie nach „Mobi­le Device Manage­ment” oder nach „MDM” suchen. Sehr vie­le suchen aber gezielt nach „Mobi­le Device Manage­ment Ver­gleich” und lan­den bei uns, was uns freut. Vie­le die­ser Besu­cher lesen dann in unse­rem Bereich „Alles zu MDM” eini­ge Arti­kel und vie­le for­dern auch gleich eine Test­stel­lung für datomo Mobi­le Device Manage­ment an. Eini­ge haben sich in den letz­ten Wochen aber auch an uns gewandt und vor­ge­schla­gen, dass wir doch ein­mal einen Ver­gleich der Sys­te­me erstel­len sol­len. Das ist eine gute Idee, die aber nicht leicht umzu­set­zen ist, da längst nicht alle Markt­teil­neh­mer so ein­fach, schnell und leicht Test­stel­lun­gen ermög­li­chen, wie dies bei datomo MDM erfolgt.

Manch ein Leser fin­det auch zu uns, weil er nach der Gart­ner-Stu­die für Mobi­le Device Manage­ment aus dem August 2011 gesucht hat, in dem unse­re Famoc-Tech­no­lo­gie in der Gesamt­schau der für ein MDM-Sys­tem wich­tigs­ten Kategorien

  • Device Diver­si­ty (Gerä­te­viel­falt)
  • Poli­cy Enfor­ce­ment (Durch­set­zung von Richtlinien)
  • Secu­ri­ty and Com­pli­an­ce (Sicher­heit und Kompliance)
  • Inven­to­ry Manage­ment (Bestands­ma­nage­ment)
  • Soft­ware Dis­tri­bu­ti­on (Soft­ware-Ver­tei­lung)
  • Deli­very Model (Onsite, Hos­ted, Cloud)

die bes­te Bewer­tung erreicht hat. Wer sich dafür inter­es­siert, kann sich gern an uns für wei­te­re Infor­ma­tio­nen wen­den. Wir haben uns über die­ses Ergeb­nis gefreut. Die Unter­su­chung zeigt aller­dings nur einen Trend, denn man muss längst nicht allen Bewer­tungs­kri­te­ri­en von Gart­ner zustim­men. Bei­spiels­wei­se wer­den Cloud-Ange­bo­te per se höher bewer­tet als ande­re Ange­bo­te, wir hal­ten dies für falsch, obwohl wir auch Cloud-Kon­zep­te unter­stüt­zen (kön­nen).

Wir haben aus zwei Grün­den aber nie sehr laut mit Gart­ner gewor­ben. Zum einen tei­len wir vie­le Annah­men nicht, die sich aus dem von Gart­ner pro­mo­te­ten Bring Your Own Device-Hype (BYOD) erge­ben. Viel wich­ti­ger aber ist, dass die­se Stu­die im sich extrem schnell ent­wi­ckeln­den MDM-Markt nach nun­mehr 9 Mona­ten kei­ne sub­stan­ti­el­le Aus­sa­ge­kraft mehr hat. Sei­ner­zeit wur­de Ver­si­on 3.3 von datomo MDM getes­tet, seit 10 Tagen gibt es die Ver­si­on 3.7. Wir ruhen uns nicht auf einem posi­ti­ven Test aus, son­dern haben in die­ser Zeit 22 Updates ver­öf­fent­licht mit hun­der­ten neu­en Fea­tures, was im Kern bedeu­tet, dass das Pro­dukt mitt­ler­wei­le ein Viel­fa­ches von dem kann und abbil­det, was sei­ner­zeit getes­tet wur­de. Kürz­lich sag­te ein Anwen­der zu mir: 

Wir haben drei Anbie­ter getes­tet. Wäh­rend der 4 Wochen, die wir getes­tet haben, haben wir zwei Updates von datomo erlebt. Sie konn­ten schon mehr als die bei­den ande­ren und sind noch bes­ser geworden.”

Ein letz­ter Punkt stellt die Sinn­haf­tig­keit von Ver­glei­chen in Fra­ge, weil aus unse­rer Sicht Lösun­gen ame­ri­ka­ni­scher Her­stel­ler für sicher­heits­ori­en­tier­te Anwen­der nicht in einen sol­chen Ver­gleich gehö­ren — war­um habe ich im Bei­trag Mobi­le Device Manage­ment (MDM) – Sicher­heit kann nur aus Euro­pa kom­men dar­ge­stellt. Wer auf Sicher­heit sei­ner Daten Wert legt erkennt rasch, dass im Gart­ner-Ver­gleich der markt­füh­ren­den Lösun­gen wir als euro­päi­scher Anbie­ter mit einer euro­päi­schem Daten­schutz ent­spre­chen­den Lösung die Min­der­heit abbilden.

Wer sich jetzt auf den Weg macht und hofft im Inter­net fün­dig zu wer­den wird ent­täuscht. Auch dies ist im Kern klar, da MDM ein schwie­ri­ges und hoch kom­ple­xes The­ma ist. Vie­le MDM-„Berater” (Ver­käu­fer ist der ehr­li­che­re Aus­druck) der mar­ke­ting­star­ken Markt­teil­neh­mer haben von MDM noch nicht ein­mal Grund­kennt­nis­se, sie sind ins The­ma rein­ge­sprun­gen, weil es hipp ist. So kommt es dann zu „Live-Demos” mit Power­point-Foli­en und ande­ren lus­ti­gen Blü­ten. Vor die­sem Hin­ter­grund kann man auch nicht erwar­ten, dass IT-Redak­teue­re die­ses The­ma tief­grün­dig und kom­pe­tent recher­chie­ren — kein Ver­lag bezahlt ihnen eine sol­che Arbeit, abge­se­hen davon, dass die meis­ten Ver­öf­fent­li­chun­gen mitt­ler­wei­le ein Sam­mel­be­cken der Wün­sche der Inse­ren­ten gewor­den sind — „Adver­to­ri­al” nennt sich die­se Form der Irre­füh­rung von Lesern.

Des­halb, lie­ber Leser, kom­men Sie beim Ver­glei­chen nicht um die eige­ne Arbeit und Beur­tei­lung her­um. Sehen Sie sich die Lösun­gen an, ver­lan­gen Sie Test­in­stal­la­tio­nen und tes­ten Sie die Kom­pe­tenz des Anbie­ters. Über den But­ton „MDM tes­ten” kön­nen Sie hier rasch und unkom­pli­ziert eine Test­stel­lung erhal­ten, die die wich­tigs­ten Bedürf­nis­se tes­tet — Ihre! Wenn Sie das tun, sind wir fast sicher Sie schon bald zum immer grö­ße­ren Kreis der zufrie­de­nen Nut­zer von datomo Mobi­le Device Manage­ment zäh­len zu dür­fen. Versprochen!


Ande­re inter­es­san­te Beiträge:
datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) 3.12.5 — Ver­bes­se­run­gen für Android-Gerä­te
Bevor wir das neue Major-Release 3.13 von datomo Mobi­le Device Manage­ment ver­öf­fent­li­chen, haben wir noch schnell die Ver­si­on 3.12.5 ver­öf­fent­licht, die von eini­gen Anwen­dern drin­gend erwar­te­te Fea­tures beinhal­tet. Für alle Anwen­der, die auf das neue User-Inter­face war­ten, wird die Ver­si­on 3.13 beso…
datomo Mobi­le Device Manage­ment – MDM-Allein­stel­lungs­merk­mal: Unein­ge­schränkt ska­lier­ba­re Pro­xy-Funk­tio­na­li­tät
datomo Mobi­le Device Manage­ment kenn­zeich­net sich durch zahl­rei­che Allein­stel­lungs­merk­ma­le und hebt sich mit ver­schie­de­nen Fea­tures deut­lich aus dem Markt her­vor. So ist auch die unbe­schränk­te Kon­fi­gu­ra­ti­ons­mög­lich­keit der Pro­xy Struk­tur in datomo Mobi­le Device Manage­ment ein­ma­lig. Was macht ein Pr…
White­pa­per datomo MDM um neue Fea­tures und EU-DSGVO aktua­li­siert — jetzt anfor­dern!
Wir haben das White­pa­per datomo Mobi­le Device Manage­ment (datomo MDM) aktua­li­siert und um neu­es­te tech­ni­sche Fea­tures und aktu­ells­te The­men zum Daten­schutz wie die im Mai 2018 in Kraft tre­ten­de Euro­päi­sche Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (EO-DSGVO) erwei­tert. Lesen Sie in unse­rem aktu­el­len, ausführlic…
Bring Your Own Device (BYOD) hilft nicht spa­ren — beson­ders im Öffent­li­chen Dienst
In die­ser Woche hat­te ich schon drei Gesprä­che mit IT-Ver­ant­wort­li­chen aus dem öffent­li­chen Bereich. Alle waren stark vom The­ma Bring Your Own Device beein­flusst. BYOD wird in man­chen Berei­chen des Öffent­li­chen Diens­tes — lei­der sehr vor­der­grün­dig — als Lösung grund­sätz­li­cher Pro­ble­me gese­hen. Mir …
datomo MDM: Anders, mehr und bes­ser – Was spricht für eine deut­sche Lösung? Unser neu­es White­pa­per
Wir haben die aktu­el­le Dis­kus­si­on um den Data­ga­te-Skan­dal zum Anlass genom­men, unser bereits bestehen­des White­pa­per mit dem Titel: ‘datomo MDM — Anders, mehr und bes­ser – Grün­de für eine deut­sche Lösung’ zu über­ar­bei­ten. Wir freu­en uns, Ihnen die­ses nach der jüngs­ten Ver­öf­fent­li­chung des neu­en White…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.