Tele­kom, Voda­fone, o2, E‑Plus — Im Kern sind alle gleich schlecht

© Diet­mar Mei­nert /​pixelio​.de

Vor rund 2 Mona­ten habe ich im Bei­trag Tschüss Vod­a­fone, Tschüss 1&1 — kei­ne Ver­bin­dung kann jeder! Zurück geht es zur Tele­kom! mei­ne Unzu­frie­den­heit mit der deso­la­ten Per­for­mance des Voda­fone-Net­zes zum Aus­druck gebracht, die sich — hin­sicht­lich Daten­ver­sor­gung — bis heu­te nicht ver­bes­sert hat, im Gegen­teil! Mei­ne Freu­de mit Cong­star (Tele­kom) war aller­dings auch nur von kur­zer Freu­de. An vie­len Orten, wo Voda­fone wenigs­tens GPRS lie­fert kommt gar nichts und die Sprach­qua­li­tät war oft so schlecht, dass ich neu wäh­len musste.

Um o2 und E‑Plus nicht Unrecht zu tun, habe ich in den letz­ten Wochen auch mit Kar­ten von die­sen Fir­men expe­ri­men­tiert und erlebt, dass auch die­se Anbie­ter min­des­tens so schlecht wie die vor­ge­nann­ten sind — mit dem Unter­schied, dass die­se Net­ze oft so hoff­nungs­los über­las­tet sind, dass gar nichts mehr geht.

Mei­ne Ver­su­che haben sich schwer­punkt­mä­ßig auf das Drei­eck Ham­burg — Han­no­ver — Braun­schweig beschränkt — nicht auf Ost­fries­land oder den Ost­rand von Vor­pom­mern. Mitt­ler­wei­le — sehen Sie mir den Aus­druck nach — kot­zen mich die Car­ri­er uni­so­no nur noch an. Da wird von einem ver­lo­ge­nen Mar­ke­ting die schö­ne, schnel­le und per­for­man­te Welt der Mobi­li­ty ange­prie­sen, die mit der tag­täg­li­chen Rea­li­tät nicht die gerings­te Über­schnei­dung bie­tet — im Gegen­teil. Mobil­funk im Jahr 2012 ist kon­stant schlech­ter als im Jahr 2010.

Die Erklä­rung hier­für ist ganz ein­fach. Es wer­den zum einen immer mehr Smart­pho­nes ver­kauft, was für sich allein die Net­ze viel­leicht noch abbil­den könn­ten. Aber nein, das reicht den geld­gie­ri­gen Car­ri­ern ja nicht, man muss ja auch noch dut­zen­de Mehr­wert­diens­te anbie­ten wie Liga Total, wo die Bun­des­li­ga Live auf die Mobil­te­le­fo­ne gestreamt wird, um dem Kun­den monat­lich noch­mals 7,95 € abzu­neh­men und ihn auf gro­ße Daten­pa­ke­te zu zwin­gen, ähm bringen.

De fac­to wer­den von den Car­ri­ern tag­täg­lich Kapa­zi­tä­ten ver­kauft, die sie selbst unter Ide­al­be­din­gun­gen nur punk­tu­ell und meis­tens selbt das nicht ein­mal lie­fern kön­nen. Wie nennt man einen Bäcker bei dem Sie 10 Bröt­chen kau­fen und bezah­len und der Ihnen dann nur 5 in die Tüte tut? Rich­tig — Betrü­ger. Der Unter­schied bei den Car­ri­ern ist nun der, dass — bild­lich gespro­chen — oft noch nicht ein­mal ein Bröt­chen in der Tüte ist! Und das schlim­me an der gan­zen Ent­wick­lung ist, dass die — an und für sich her­vor­ra­gen­de — Bun­des­netz­agen­tur hier nicht ein­schrei­tet und den Car­ri­ern ein­mal ganz gewal­tig auf die Fin­ger haut. Denn die Bun­des­netz­agen­tur hat die­se Auf­ga­be und ver­sagt völlig.

Man kann die Auf­ga­ben der Bun­des­netz­agen­tur auf deren Web­sei­te nach­le­sen. Dort ist u.a. unmiss­ver­ständ­lich ausgeführt:

  • die Sicher­stel­lung einer flä­chen­de­cken­den Grund­ver­sor­gung mit Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Post­dienst­leis­tun­gen (Uni­ver­sal­dienst­leis­tun­gen) zu erschwing­li­chen Preisen,
  • klärt Funk­stö­run­gen auf,
  • beob­ach­tet den Markt

Und genau hier ver­sagt die Bun­des­netz­agen­tur kom­plett. Sie setz­te in sehr guter Wei­se den Wett­be­werb durch und küm­mert sich auch um Preis­sen­kun­gen. Das war es aber dann auch schon. Sicher­stel­lung einer flä­chen­de­cken­den Grund­ver­sor­gung — Fehl­an­zei­ge. Auf­klä­rung von Funk­stö­run­gen — Fehl­an­zei­ge, die Net­ze sind ja mitt­ler­wei­le oft nur noch eine per­ma­nen­te Funk­stö­rung. Und Markt­be­ob­ach­tung offen­kun­dig auch Fehl­an­zei­ge, da Ange­bo­te wie Liga Total erkenn­bar einer flä­chen­den­de­cken­den Grund­ver­sor­gung ent­ge­gen­ste­hen und Aus­lö­ser der per­ma­nen­ten Über­last sind.

Da die in mei­nen Augen bes­te Lösung, die Ver­staat­li­chung der Berei­che der Daseins­vor­sor­ge (Strom, Gas, Was­ser, Mine­ral­öl, Tele­kom­mu­ni­ka­ti­on) in die­sem Land der­zeit nicht rea­lis­tisch ist, muss die Auf­for­de­rung an die Bun­des­netz­agen­tur sein: Haut den gie­ri­gen Netz­be­trei­bern täg­lich auf die Fin­ger — solan­ge, bis eine flä­chen­de­cken­de Grund­ver­sor­gung gege­ben ist.

Wenn Sie ande­re Fra­gen zu den Netz­be­trei­bern haben — fra­gen Sie uns. Wir haben die Ant­wort — Garan­tiert! Wenn Sie mei­nen, dass die­se Sicht der Netz­be­trei­ber auch ande­re lesen soll­ten, emp­feh­len Sie den Bei­trag bit­te auf Goog­le, Twit­ter oder Face­book weiter.


Ande­re inter­es­san­te Beiträge:
datomo Mobi­le Device Manage­ment – Zer­ti­fi­kats­ver­wal­tung und ‑erstel­lung mit dem MDM-System
datomo Mobi­le Device Manage­ment bie­tet eine leis­tungs­fä­hi­ge Zer­ti­fi­kats­ver­wal­tung. Zer­ti­fi­ka­te die­nen dem Infra­struk­tur­schutz und wer­den zum Schutz per­sön­li­cher und unter­neh­mens­be­zo­ge­ner Daten erstellt. Gene­rell müs­sen Zer­ti­fi­ka­te zum einen ver­wal­tet und zum ande­ren auch aus dem Sys­tem her­aus erze…
datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) 3.11.2 bringt Web­root Secu­ri­ty Intel­li­gence for Android
10 Tage sind erst seit dem letz­ten gro­ßen Update von datomo Mobi­le Device Manage­ment ver­gan­gen und schon wie­der brin­gen wir ein gro­ßes Update her­aus, um das hohe Inno­va­ti­ons­tem­po von datomo MDM wei­ter zu hal­ten. Die Inte­gra­ti­on mit Web­root Secu­ri­ty Intel­li­gence for Android besteht aus drei Komponent…
Mobi­le Device Manage­ment (MDM) — Best Prac­ti­ces für die Ein­füh­rung — Video
Zuerst: Vie­len Dank für die vie­len posi­ti­ven Reak­tio­nen auf das ers­te Video aus die­ser Serie. Heu­te ver­öf­fent­li­chen wir das zwei­te Video, das sich dem The­ma Best Prac­ti­ces für die Ein­füh­rung wid­met. Auch die­ses Video ist eine Auf­zeich­nung von der CeBIT 2016. Wir erle­ben es regel­mä­ßig bei Anwender…
datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) 3.8.1 — Inte­gra­ti­on Black­Ber­ry Enter­pri­se Ser­ver (BES) wei­ter ver­bes­sert
Das Release 3.8.1 dient aus­schließ­lich der leich­te­ren Inte­gra­ti­on und der Erleich­te­rung der Umstel­lung bestehen­der Instal­la­tio­nen auf den in der Ver­si­on 3.8 neu ein­ge­führ­ten und stark ver­bes­ser­ten BES-Adap­ter. Wir wer­den täg­lich nach den Beson­der­hei­ten des BES-Adap­ters in datomo Mobi­le Device Mangem…
datomo Mobi­le Device Manage­ment (MDM) 3.7.1 – Ver­bes­se­run­gen für Exchan­ge-Pro­xy und Soft­ware­ver­tei­lung
Neu­er Monat- neue Ver­si­on. 🙂 Wir behal­ten die hohe Geschwin­dig­keit bei der Wei­ter­ent­wick­lung von datomo Mobi­le Device Manage­ment bei und haben des­halb heu­te mit der neu­en Ver­si­on 3.7.1 neben klei­nen Ver­bes­se­run­gen wesent­li­che Neue­run­gen in 2 Berei­chen in die Lösung inte­griert, die die Administrat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Geben Sie bitte das Ergebnis ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.