Sat­speed (Inter­net­agen­tur Schott) wirbt unwahr mit dem Inno­va­ti­ons­preis IT 2012

Meine spe­zi­el­len Freunde von der Inter­net­agen­tur Schott (Sat­speed), über deren Geschäfts­ge­bah­ren ich schon einige Male hier im Blog schrieb (Sat­speed in der Suche ein­ge­ben, um die Arti­kel zu fin­den), wer­den immer unse­riö­ser! Ges­tern ver­öf­fent­lich­ten sie nun wahrheitswidrig:

Satel­li­ten­ge­stütz­ter Breit­band­dienste SATSPEED der Inter­net­agen­tur Schott mit Inno­va­ti­ons­preis IT 2012 ausgezeichnet

Hier der Link zur Sie­ger– und Nomi­nier­ten­liste vom Innovationspreis-​IT 2012. Auf der gesam­ten Liste taucht weder Sat­speed noch die Inter­net­agen­tur Schott als Sie­ge­rin auf. Noch nicht ein­mal als Nomi­nierte, wie der Leser selbst nach­le­sen kann. Diese Form betrü­ge­ri­scher und irre­füh­ren­der Wer­bung passt aber naht­los in das Bild die­ses dubio­sen Anbieters.

Im Pres­se­text schreibt Sat­speed dann:

SATSPEED zählt im Jahr 2012 zu den Bes­ten 20 in der Kate­go­rie “Inter­net Service”.

Dies bezieht sich ver­mut­lich auf die Inter­net Service-​Bestenliste, was aller­dings rein gar nichts mit der Aus­zeich­nung beim Inno­va­ti­ons­preis IT 2012 zu tun hat. Die diver­sen Deri­vate der IT-​Bestenliste sind bezahlte Wer­bung. Auch wir haben dort in der Ver­gan­gen­heit schon gewor­ben. Aller­dings haben wir nie wahr­heits­wid­rig des­halb behaup­tet, den Inno­va­ti­ons­preis IT gewon­nen zu haben.

Fazit: Ein wei­te­rer Mosa­ik­stein, der eine Beur­tei­lung von Sat­speed erlaubt. Meine Emp­feh­lung bleibt wei­ter­hin: Nicht dort kaufen!

PS: Es hätte auch stark gegen die Jury gespro­chen, ein der­ar­tig unse­riö­ses Ange­bot auch noch aus­zu­zeich­nen – zum bes­se­ren Ver­ständ­nis ver­weise ich auf meine ande­ren Bei­träge zum Thema.

Update 06.04.2012:

Im Laufe des gest­ri­gen Tages wurde der Titel der Pres­se­mit­tei­lung geän­dert. Er lau­tet nun:

Satel­li­ten­ge­stütz­ter Breit­band­dienste SATSPEED der Inter­net­agen­tur Schott mit Prä­di­kat Best of IT 2012 ausgezeichnet

Auch diese Mel­dung ist stark irre­füh­rend (und das ist noch extrem zurück­hal­tend for­mu­liert), denn das Prä­di­kat “Best of IT 2012″ ist keine Aus­zeich­nung, son­dern eine Bezeich­nung für die Inse­ren­ten der o.a. Inter­net Service-​Bestenliste. Gekaufte Wer­bung ist Schott eine Pres­se­mit­tei­lung wert! Das lässt tief blicken!

Aber man hat ja mit die­ser Methode erreicht, dass man auf Google län­gere Zeit als Gewin­ner des Inno­va­ti­ons­prei­ses IT 2012 gegoo­gelt wer­den kann, denn der alte Link funk­tio­niert tadel­los wei­ter neben dem nun neuen Link – 1790 Tref­fer erhält man aktu­ell für den Such­string “inno­va­ti­ons­preis it 2012 inter­net­agen­tur schott”! Ein Schelm, wer dabei Böses denkt!

Aktu­el­les Such­er­geb­nis auf google​.de für „inno­va­ti­ons­preis it 2012 inter­net­agen­tur schott”

Was mich an die­ser Suche erfreut: Man sieht wie­der ein­mal, dass Google die Qua­li­tät der Bei­träge im Inter­net mitt­ler­weile gut bewer­tet! Con­tent kommt vor PR! :-)

Damit jeder Leser nach­voll­zie­hen kann, dass im Pretioso-​Blog immer wahre Fak­ten berich­tet wer­den, ver­öf­fent­li­che ich hier den Screen­shot der ursprüng­li­chen Pressemitteilung:

Schott wirbt falsch als Sie­ger beim Inno­va­ti­ons­preis IT 2012

Mitt­ler­weile ärgere ich mich über die Inter­net­agen­tur Schott. Da wir auch Inter­net­ver­bin­dun­gen anbie­ten, sind wir Mit­be­wer­ber von Schott und kön­nen diese Firma durch­aus abmah­nen. Eigent­lich eine gute Idee, diese Firma die 1790 fal­schen Links wie­der aus dem Inter­net ent­fer­nen zu las­sen. Das wäre ein Spass! Ich denke über Ostern mal dar­über nach …


Andere inter­es­sante Beiträge:
MDM Essen­ti­als – Bring Your Own Device (BYOD) und Mobile Device Manage­ment (MDM) schafft tech­ni­sche Pro­bleme und keine Lösun­gen
Nach mei­nem Arti­kel über die recht­li­chen Pro­bleme von Bring Your Own Device-​Strategien gehe ich heute nun auf die tech­ni­schen Pro­bleme von BYOD ein, die nach mei­ner Über­zeu­gung viel gra­vie­ren­der als die recht­li­chen Pro­bleme sind. Ich hätte es mir für die­sen Bei­trag leicht machen kön­nen und ein­fach d…
Android in Unter­neh­men – Da hal­ten wir den Deckel drauf, das füh­ren wird nicht ein …
… schallte es mir heute bei einem unse­rer Ham­bur­ger Kun­den ent­ge­gen. Wir waren zu einem Kurz­work­shop zum Thema App-​Strategie für iOS zusam­men­ge­kom­men und mir saß das ver­sam­melte Mobility-​Knowhow die­ses Kun­den gegen­über. Das Unter­neh­men erwei­tert der­zeit eine viele Jahre gut gema­nagte BlackBerry-​Lö…
MDM Essen­ti­als – Grund­la­gen von Mobile Device Manage­ment gut erklärt
Heute steckte die aktu­elle iX im Brief­kas­ten, die auf dem Titel­bild mit dem Thema ‘Smart­pho­nes sicher im Griff’ auf­macht. Im Bei­trag Smart­pho­nes und Tablets cha­os­arm inte­grie­ren – Wege zur Har­mo­nie wird auf 17 Sys­teme zum Mobile Device Manage­ment hin­ge­wie­sen, unter ande­rem auch auf datomo Mobile Dev…
Bring Your Own Device (BYOD) – Alle wis­sen Bescheid, da will auch Bit­kom nicht feh­len!
Alle reden über BYOD ohne jede Ahnung. Toll! Da haben wir unse­ren Fir­men­hund auch ein­mal gefragt: „Bist Du für BYOD?” Er ist unein­ge­schränkt dafür, denn er hat immer Hun­ger und würde es sehr begrü­ßen, wenn seine Men­schen end­lich ein­mal auf ihn hören wür­den! Eben BYOD – Believe Your Own Dog…
Bring Your Own Device – Geben Sie die Rich­tung vor! Die Regeln für BYOD soll­ten immer vom Unter­neh­men kom­men!
Laut einer Stu­die der West­fä­li­schen Wilhelm-​Universität Müns­ter, For­schungs­gruppe für Kom­mu­ni­ka­ti­ons– und Kol­la­bo­ra­ti­ons­ma­nage­ment aus dem Novem­ber 2012, bei der 216 Mit­ar­bei­ter aus Unter­neh­men zum Thema der Nut­zung beruf­li­cher Emails auf pri­va­ten mobi­len End­ge­rä­ten befragt wur­den, wurde ermittelt, …

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar»
  1. Unfor­t­u­na­tely, I signed a two year con­tract with Schott and now regret it. I’m sup­po­sed to have a 10Mbs down­load speed, but due to some­thing they call their Fair Use Policy (FUP) I am only get­ting 0.30 Mbs – or 130th the speed I signed up for. It doesn’t take too many down­loads to go over the FUP limit. Once they slow down your speed, they then offer to give you 500MB at nor­mal speed for 10 Euros. They seem to work out ways to exploit their customers.

    I also paid for a con­tract that inclu­ded tele­phone ser­vice, but they didn’t include the tele­phone ser­vice because they said I didn’t check a small box on the con­tract. Even if you paid for the ser­vice, they won’t give it to you if you didn’t check that small box on the con­tract that is easy to over­look. This seems to be yet ano­ther trick they use to exploit the cust­o­mers. To get the phone ser­vice I had alre­ady paid for, I have to pay an extra 6 Euros per month because I didn’t check the box. You should look for other com­pa­nies for your satell­lite inter­net service.

  2. Nun ich habe heute den nun offen­sicht­li­chen Feh­ler gemacht und bei Sat­Speed bestellt. Erst im laufe des Tages habe ich das ein oder andere Forum durch­stö­bert und eigent­lich nur mäßige bis grot­ten­schlechte Mei­nun­gen und Erfah­rungs­be­richte gele­sen. Dies hier hat mich nun aber über­zeugt meine 14-​tägige Wie­der­rufs­frist zu nut­zen und den Ver­trag schnellst­mög­lich rück­gän­gig zu machen.
    Schade ist nur, dass ich lei­der abso­lut keine Alter­na­tive habe außer über einen Satel­li­ten ins Inter­net zu kom­men. Unser Haus besitzt keine Kabel­an­bin­dung, was Unity media z.B. ausch­ließt. Und das ver­al­tete kabel der Tele­kom erreicht nicht mehr als eine 1000er Lei­tung. Und 1000 reicht lei­der nicht aus. Ich bin Dj im Inter­netra­dio und habe dort eine füh­rende Posi­tion. Dafür ist min­des­tens eine 3000er Lei­tung nötig. LTE und UMTS kommt bei uns lei­der auch nicht an.
    Kann mir jemand eine Alter­na­tive nen­nen die seriös ist UND mei­nen Geld­beu­tel nicht all zu sehr leert ?

  3. Hallo zusam­men,

    herz­li­chen Dank für den Arti­kel und Ihren Bei­trag, Herr Böhme. Wenn ich das hier nicht gele­sen hätte, hätte ich heute mög­li­cher­weise dort bestellt. Mir das Ganze auch schon suspekt vor, aber wenn man sonst nichts ver­nünf­ti­ges bekommt, ergreift man jeden Gras­halm, den man erwischt. Mit der Breit­ban­d­an­bin­dung auf dem Land ist es lei­der trotz angeb­li­cher Mühen der Bun­des­re­gie­rung noch nicht allzu gut bestellt. Ich hoffe, ich finde noch etwas brauch­ba­res. Viele Grüße.

  4. Hallo,

    Schade das ich nicht vor­her auf Sie auf­merk­sam gewor­den bin, dann wäre ich nicht Kunde von Sat­speed gewor­den. Nicht nur die Wer­bung mit einem Preis den Sie nicht ver­dient haben, nein es wer­den auch ander­wei­tig Kun­den in die Irre geführt. Ver­spro­chen wird eine Ver­bin­dung ohne FUP, mit Daten­flat und ohne Volu­men­be­gren­zung. Bekom­men habe ich einen Ver­trag, wo das Volu­men genau beob­ach­tet wird und man per Abmah­nung dis­zi­pli­niert wird. Auch unter Andro­hung der frist­lo­sen Kün­di­gung. Man scheut sich noch nicht mal das Nut­zer­vo­lu­men im Face­book zu ver­öf­fent­li­chen. Ich hoffe ich komme aus dem Ver­trag wie­der her­aus und werde mich dann lie­ber mit der 1000er bei der T-​com zufrie­den geben. Aber ich über­denke auch eine Warn­seite für Inter­es­sen­ten von Sat­speed ein­zu­rich­ten. Des­halb danke für Ihren Blog.

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 7 = 49

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>